Medien

Version 37, 88.74.53.189 am 23.2.2007 11:04

Medien, wie Texte, Bücher, Filme, Bilder und Photos, Tondokumente, Fernsehsendungen, Zeitungen, Comics, Karikaturen etc. mit thematischem Bezug ins CoForum

Neue Seiten im Kontext

Sonntag, 5. Oktober 2014

Kartenbasiertes Wiki zur Verzeichnung von Öffentlichen Bücherschränken und Giveboxen

Samstag, 19. Oktober 2013

"Wie kann eine Zeitung utopisch sein, wo wir von ihr als Medium Fakten erwarten und keine Traumfantasien und Luftgebilde? In Wahrheit widersprechen wir mit dieser Idee einzig einer verfestigten Denkweise, die Fakten auf Vergangenes reduziert und Visionen allein für den gegenwärtigen Augenblick kennt."

Mittwoch, 6. Juni 2012

Damit die Weiterexistenz der GWR nicht am Geld scheitert, wollen wir für Bernd und die Koordinationsredaktion eine tragfähige ökonomische Grundlage schaffen.

Samstag, 3. Mrz 2012

Mittwoch, 1. Februar 2012

Hier können Informationen zu Givebox-Projekten mit Standortvermerk eingetragen werden. Viele Projekte haben eine eigene WebSite, manche sogar mit einer Karteneinbindung.

Sonntag, 20. November 2011

Website, die Menschen mit Land mit Menschen, die etwas anbauen wollen, zusammenbringt.

Selbstbeschreibung

The grow your own movement has captured the imaginations of people all across the country, but not all of us have access to space for growing. There’s loads of UK land that’s under-used or forgotten. Some of it could be cultivated for vegetables and fruit, or even bees, chickens and other animals, which is where Landshare comes in.

Donnerstag, 1. September 2011

Linkliste zur Befreiungstheologie

Dienstag, 30. August 2011

Was ist reverb?

Ein Magazin? Eine Community? Das lässt sich ebenso wenig beantworten wie die Frage, die uns treibt: Wie werden wir in 50 Jahren leben?

Fest steht nur: reverb zeigt Lösungen ohne Zeigefinger, thematisiert Probleme und Wandel.

reverb inspiriert und bildet eine Meinung ohne dabei eine eigene vorzugeben. Dabei geht es nicht um Utopien, sondern um die Chancen, die Technologie von heute und morgen bietet .Wir verbessern die Welt mit Spaß und Punk. Punkt.

Donnerstag, 18. August 2011

Ich bin Jahrgang 73 und damit vielleicht von Geburt an unbewußt vertraut mit der Idee "Longo Maï". Seit 2006 bin ich selbständig als Grafikerin. Und ich möchte nun endlich mal das tun, was schon so lange in meinem Kopf herumschwirrt: ich suche einen Ort, an dem ich mal für eine Zeit mitarbeiten und mitleben kann. Mit Schafen. Mit Gemüse. Mit ... Mit realen Dingen, die Hand und Fuß haben. Hinfort von der irrealen Computerwelt. Kurz und gut, ich suche nach Perspektiven und würde gerne irgendwo hineinschnuppern. Wenn es sich ergibt, gerne in der Provence (da habe ich eine Verbundenheit) aber auch anderswo.

Samstag, 13. August 2011

Dokumentarfilm: Die Münchner Räterepublik und ihre Dichter

Mittwoch, 13. Juli 2011

Bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft (BVW) statt Kapitalismus. Eine Kritik der Marktwirtschaft und die Umrisse einer Alternative

Mittwoch, 8. Juni 2011

Das Waldhaus im Eigentum des Allmende e.V. bieten Platz zum Wurzeln und Wachsen. Kinder, Wägen, gute Geister willkommen!

Mittwoch, 26. Januar 2011

Broschüre der Heinrich-Böll-Stiftung über Gemeingüter.

Dienstag, 21. Dezember 2010

"Autonomedia is an autonomous zone for arts radicals in both old and new media. We publish books on radical media, politics and the arts that seek to transcend party lines, bottom lines and straight lines. We also maintain the Interactivist Info Exchange, an online forum for discourse and debate on themes relevant to the books we publish."

Samstag, 20. November 2010

Mittwoch, 25. August 2010

Eine Einführung in die "Grundlegung der Psychologie" von Klaus Holzkamp.

Samstag, 21. August 2010

Zeitschrift mit Texten, die sich kritisch mit dem Phänomen der Stadt und dem städtischen Wohnen und Leben auseinandersetzen.

Samstag, 14. August 2010

24. - 28. August 2010, Freie Universität Berlin

Montag, 28. Juni 2010

Ein interaktives Spectakel zum 234. Geburtstag von Heinrich von Kleist und seiner Jenseitsbegleitung Henriette Vogel. Ein microbiologisches AufstellungsTheater zur DisKuss ion der neuro-sozialen Wirkung von Tabak, Kaffee, Zucker und Alkohol, eine Schwellen-Bestimmung zwischen innen & außen in der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Treffen auf Nachfrage am Samstag, von 11°°-15°°Uhr in der Prinzessinnenstr.2 im Aikikan

Freitag, 25. Juni 2010

Die Initiative bietet eine Plattform, wilde oder herrenlose Obstbäume zum Abernten in einer Karte einzutragen, um sie anderen Menschen ins Bewusstsein zu bringen.

Freitag, 23. April 2010

randomroads.org ist ein Hitchhiker-Magazin

Casa Robino is an apartment in Amsterdam. casarobino.org is the collective web presence of the people who are, have been and will be at Casa Robino.

Casa Robino is a self-organised travelers home, a nomad base. It is also a real social network of traveling friends that keeps on expanding, who comes to their «Amsterdam based house» once in a while, to stay for just a couple of days or for much longer, who comes here to learn and or to contribute.

Freitag, 26. Mrz 2010

Suche geht wieder

Dienstag, 17. November 2009

kleingedrucktes

Dieser Blog sieht sich dem Kampf für die verallgemeinerte Emanzipation; dem kollektiven Einsatz für die Überwindung jeglicher Form von Ausbeutung und Unterdrückung verpflichtet und versteht sich als Teil einer weltweiten revolutionären Bewegung. Kommentare mit sexistischen, antisemitischen, rassistischen, nationalsozialistischen/faschistischen, homophoben, religiös-fundamentalistischen oder anderen reaktionären und antiemanzipatorischen Inhalten oder Werbe-Spam werden daher nicht freigeschaltet sondern gelöscht.

Alle hier online gestellten Beiträge unterliegen seitens Entdinglichung keinem Copyright, eine Weiterverbreitung ist (unter Hinweis auf die Quelle) ausdrücklich erwünscht. Ebenso erwünscht sind Gastbeiträge, welche an die Kontaktadresse gemailt werden können.

Montag, 16. November 2009

WERKSTATTGESCHICHTE

ist eine unabhängige Zeitschrift. Sie wird allein durch AbonnentInnen, KäuferInnen, Anzeigen, die unbezahlte Arbeit der HerausgeberInnen und Redaktionsmitglieder finanziert sowie durch den Klartext Verlag produziert.

Die Zeitschrift versteht sich als eine Werkstatt für kritische und innovative Geschichtsschreibung, die sich insbesondere der Perspektive der Kultur-, Geschlechter- und Alltagsgeschichte sowie ihrer historischen Akteure und Akteurinnen annimmt.

Selbstdarstellung

Grundlegendes

Kritische Geschichte vertritt die Auffassung, dass die historische Analyse der Gesellschaft dazu beitragen soll, Ausbeutung, Unterdrückung und Entfremdung - sei es durch Ökonomie, Rassismus oder Geschlecht - zu überwinden. Kritische Geschichte bezieht Stellung und ist somit bewusst "politisch". Historikerinnen und Historiker, die sich einer Geschichtswissenschaft im Sinne der kritischen Theorie verschrieben haben, sind selbst nur Lernende und Forschende. Mit diesem Wiki schaffen wir eine Plattformen, um Informationen und Ansätze für diese Geschichtsarbeit zu sammeln, die emanzipatorische Ziele verfolgt. Das ist die Grundidee von kritische-geschichte.de. Wir wollen die sachliche und wissenschaftliche Auseinandersetzung fördern, auf wichtige Themen und Ansätze hinweisen. Der kooperative und offene Ansatz des Wikis ist dafür die geeignete Form, um die Inhalte kritischer Geschichte zu vernetzen, zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Selbstdarstellung

Samstag, 14. November 2009

Blog zur Ringvorlesung im Sommersemester 2009 an der Universität Wien

Samstag, 31. Oktober 2009

Dies ist eine Seite von Annette Schlemm zur Vor- und Nachbereitung des Kongresses "Utopia Now" vom 28.-29.Mai 2010 in Erfurt .

Sonntag, 11. Oktober 2009

Samstag, 10. Oktober 2009

Anders leben und wirtschaften im Alltag.
Buch von Friederike Habermann

Sonntag, 27. September 2009

Hier sollen Tipps gesammelt werden, wie Lebensmittel besorgt werden können.

Dienstag, 11. August 2009

Alternative Lebens- und Arbeits-Gemeinschaft auf dem Land in Hessen zwischen Marburg und Giessen. Bisher gibt es 15 Erwachsene und 10 Kinder. Es ist noch Platz für neue Mitbewohner.

Samstag, 20. Juni 2009

Kindergarten und ich

"(...) Bertelsmann und die Gesinnungsgenossen sind überall, sie sind in irgendeiner Form in jeder Stadt, in jeder Landesregierung, in jedem Ministerium. Deshalb ist es egal, in welcher Stadt wir sind, wie ich heiße und wie ich aussehe. Es geht nicht um mich und um unseren Kindergarten- es geht um gravierende gesellschaftliche Veränderung, um eine Entdemokratisierung, eine Entsolidarisierung und um fatale Folgen nicht nur für Kinder. Aber eben auch um Kinder. Und die liegen mir sehr am Herzen (...)"

Dienstag, 16. Juni 2009

Vivir la utopía. El anarquismo en Espana (in deutsch: Die Utopie leben!. Der Anarchismus in Spanien) ist ein Dokumentarfilm von Juan A. Gamero.

Mittwoch, 6. Mai 2009

Petition: Internet - Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten vom 22.04.2009

Text der Petition

Wir fordern, daß der Deutsche Bundestag die Änderung des Telemediengesetzes nach dem Gesetzentwurf des Bundeskabinetts vom 22.4.09 ablehnt. Wir halten das geplante Vorgehen, Internetseiten vom BKA indizieren & von den Providern sperren zu lassen, für undurchsichtig & unkontrollierbar, da die "Sperrlisten" weder einsehbar sind noch genau festgelegt ist, nach welchen Kriterien Webseiten auf die Liste gesetzt werden. Wir sehen darin eine Gefährdung des Grundrechtes auf Informationsfreiheit.

Begründung

Das vornehmliche Ziel – Kinder zu schützen und sowohl ihren Mißbrauch, als auch die Verbreitung von Kinderpornografie, zu verhindern stellen wir dabei absolut nicht in Frage – im Gegenteil, es ist in unser aller Interesse. Dass die im Vorhaben vorgesehenen Maßnahmen dafür denkbar ungeeignet sind, wurde an vielen Stellen offengelegt und von Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen mehrfach bestätigt. Eine Sperrung von Internetseiten hat so gut wie keinen nachweisbaren Einfluß auf die körperliche und seelische Unversehrtheit mißbrauchter Kinder.

Mittwoch, 22. April 2009

Initiative zu einem Netzwerk von waren- und erwerbsarbeits-kritischer Gruppen, gegründet auf dem Gib und Nimm 2009 in Köln.

Angestrebt wird eine eine Zusammenarbeit an mit allen Menschen, denen eine Ausweitung einer verabredeten gemeinsamen Produktion und Nutzung von Dingen und Diensten wichtig ist.

Dienstag, 7. April 2009

"Gestalter aller Dinge" Kunstschaffende/ Kunsthandwerker/ Organisatoren /Kreative gesucht!

Für die Gründung einer künstlerischen Lebens- und Arbeitsgemeinschaft in einer ehemaligen Wassermühle suchen wir KünstlerInnen der bildenden und performativen Künste mit ihren Familien - insgesamt um die 50 Personen. Wir möchten einen inspirierenden und kulturell ernstzunehmenden Ort schaffen, an dem Theater, bildende Kunst, Tanz und Performance zusammen kommen.

Freitag, 27. Mrz 2009

Das Projekt "Valle de Sensaciones" in Andalusien (Südspanien) will anregen die Kreativität in einem sinnliche Kontakt mit der Natur auszuleben.

Die Vision ist die Kreation eines Platzes der durch seine natürliche Fülle, seine Gestaltung und seine Bauten, Objekte und ökologische Infrastruktur einlädt ihn mit erwachenden Sinnen und Gefühlen (span.: "sensaciones") zu er-leben und dabei einen wachen Kontakt zum Geist der Natur, der Grundlage unserer Existenz, zu be-leben.

...ein Platz wo verschiedenste kreative Menschen einen Nährboden finden und so neue Initiativen erwachsen zwischen Kunst, Ökologie & Technik.

Dieses Projekt ist offen für die Teilnahme interessierter Menschen. In erster Linie bieten wir viele Aktivitäten an, die den Einblick und Einstieg neuer Menschen unterstützen und gezielt das Wissen und die Inspiration aus unserem Projekt vermitteln. Darüber hinaus streben wir eine Beteiligung von kreativen und handwerklich geschickten Personen an.

Montag, 23. Mrz 2009

Im In- und Außenland

Sonntag, 22. Mrz 2009

Ein Unterprojekt von CreativeCommons, das gesetzliche, technische und soziale Barrieren bei der Verbreitung von Bildungsmaterialien minimieren will.

Donnerstag, 12. Mrz 2009

Zeitgleich zu der Gründung des Kultur und Bildungszentrums, (Kubiz) in Berlin Weißensee im Frühjahr dieses Jahres soll auf dem Außengelände ein offenes Gartenprojekt starten. Dieses hat die Zielsetzung, die verfügbare ca. 6000 qm große Außenfläche des Kubiz zu einer offen, hierarchiearmen und diversen Plattform für vielerlei Nutzungen von Projektteilnehmern, Nachbarn, Interessierten und Studenten entwickeln. Offen, weil wir denken, dass es in der Stadt kaum gestaltbare Freiräume in der Natur gibt auf die viele Menschen brauchen, hierarchiearm um Alternativen zum erfahrenen Alltag in Schule, Beruf oder Alltag aufzuzeigen und divers, um die verschiedenen Möglichkeiten der Nutzungen in einer sich bereichernden Weise zu kombinieren.

Mittwoch, 11. Mrz 2009

Studienkreis zur Erforschung und Vermittlung der Geschichte des deutschen Widerstandes 1933 - 1945 e.V.

Dienstag, 10. Mrz 2009

Wir wollen im Kultur und Bildungszentrum (KuBiZ) in Berlin-Weißensee eine kommunitäre Gemeinschaft mit etwa 15 Personen gründen. Ein Grundsatz ist für uns die für uns verfügbaren ökonomischen Ressourcen (Eigentum) zu teilen. Uns ist es ein Anliegen dass in der WG später etwa gleich viele Männer, Frauen und Menschen, die sich keine normierten Geschlecht zuordnen wollen/können, leben. Der Vereinzelung und Unverbindlichkeit in herkömmlichen WGs wollen wir gegenseitige Unterstützung und Solidarität im Alltag entgegensetzen. Dies wird die Möglichkeiten deR EinzelneN zur Selbstverwirklichung stärken. Voraussetzung ist gegenseitiger Respekt und das Achten auf unsere Grenzen. Wir wollen das Wohnen mit Kindern abseits von der Kleinfamilie möglichst attraktiv machen und Raum für Menschen schaffen, die sich nicht in den heterosexuellen Mainstream einordnen möchten/können. Ein politisch aktives Leben in der Gruppe wie auch für die Einzelnen soll für uns auch langfristig seinen Reiz behalten... denn es gibt viele Gründe sich für eine andere Gesellschaft einzusetzen. Wir sind derzeit 5 Personen und einige Interessenten.

Montag, 9. Mrz 2009

Das CBA ist

  • ein frei zugängliches Tonarchiv, das aus den Bedürfnissen und Erfahrungen freier Radiostationen entwickelt wird.

  • eine Plattform für Austauschprojekte von verschiedenen Radiostationen.

Sonntag, 8. Mrz 2009

Emanzipatorische Inhalte zum Hören

Dienstag, 3. Mrz 2009

Filmrezension von Roland, ZarNekla

Sonntag, 15. Februar 2009

Laut Benni unbrauchbares plattes Anti-Anti-Pädagogisches Buch.

Samstag, 14. Februar 2009

Dieses Buch von A. S. Neill gibt es jetzt komplett im Netz:

The title epitomizes Neill's Summerhillian philosophy. Every child is entitled to freedom; an excess of freedom constitutes license. Freedom deals with the rights of the child; license constitutes trespassing on the rights of others. Neill explains how and where the line is drawn between these two.

Freitag, 13. Februar 2009

Hier sieht man einmal, welches Grundverständnis von Kindern in der Poliktik herrscht:

Liebe Freunde der Bildungsfreiheit,

Nachstehend die interessante Korrespondenz unseres zwölfjährigen Moritz mit einer Mitarbeiterin der Kinderkommission des Deutschen Bundestages. Das erste Schreiben von Moritz an die Kinderkommission des Deutschen Bundestags ist nicht erhalten, weil er es einfach in das Internet-Formular eingetippt hat. Er erzählte uns, er habe drei Wochen zuvor einfach mal angefragt, wie es denn mit dem Thema Homeschooling sei und ob die Kinderkommission da nicht etwas tun könne. Die Art und Weise, wie ihm hier geantwortet wurde, fanden wir sowohl inhaltlich wie auch vom Ton her bemerkenswert. (Leider hat Moritz nicht auf Tippfehler und Rechtschreibung geachtet, aber das ist nur der Mutter peinlich...)