Fundación Educativa Pestalozzi

Version 4, 88.72.200.64 am 10.4.2006 01:08

Fundación Educativa Pestalozzi ist der offizielle Name des von Rebeca Wild und Mauricio Wild gegründeten Schul-Projektes in Ecuador. Das Projekt ist bekannt unter dem Namen "Pesta".

thomas:

Mitlerweile ist es ein neues Projekt , siehe Genügend gute Eltern

Neue Seiten im Kontext

Donnerstag, 8. Juni 2006

Ein Dokumentarfilm über das Pesta ist fertig: Mitten in einer Welt, die echten menschlichen Reifeprozessen immer feindlicher wird, hat die Fundación Educativa Pestalozzi in Ecuador über Jahrzehnte vorbereitete Umgebungen geschaffen, in denen Lebensprozesse respektiert werden können.

Dieser Film dokumentiert eine eindrückliche Praxis des Zusammenlebens von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und zeigt, dass es möglich ist, auf jeder Entwicklungsstufe voll und ganz zu leben

Er ermöglicht auch einen Einblick in den Einfluss, den diese langjährigen Erfahrungen des "Pesta" auf Menschen in unterschiedlichen Kulturen Ecuadors gehabt hat und gibt uns schließlich ein Bild von einem neuen Anfang, in dem die Arbeit der Fundación Educativa Pestalozzi auf eine neue Ebene kommen kann.

Montag, 10. April 2006

Nach 28 Jahren seines Bestehens wurde im Juli 2005 der "Pesta" als alternative Schule geschlossen. Die Fundación Educativa Pestalozzi hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erfahrungen und Erkenntnisse dieser langjährigen Arbeit in einem integrierten Projekt auf eine neue Ebene zu bringen und ein geeignetes soziales Umfeld für alle Generationen zu schaffen.

Bei Beltz erscheint nun ein neues Buch, das zu diesem kritischen Zeitpunkt Praxis und Theorie des "Pesta" noch einmal auf den "neuesten Stand" bringt und erste Einblicke in die Zukunft gewährt. Nicht nur Erwachsene, sondern auch jugendliche "Schüler und ehemalige Schüler" kommen zu Wort, um ihren Erlebnissen, Fragen und Hoffnungen auf ein "anderes Leben" Ausdruck zu geben.

Das Buch ist ab April 2006 im Buchhandel erhältlich.