Libertäre Schule Bonaventure

Version 7, 84.56.166.52 am 9.3.2007 22:37

Bonaventura ist eine Vereinigung, in der sich Kinder, Eltern und Lehrer organisieren, um ausserhalb des nationalen Bildungssystems eine "Republik des Lernens" anzuregen.

Weder oeffentliche Schule, noch Privatschule ist angestrebt : Die Eltern schulen ihre Kinder aus und treffen sich zu einer kollektiven Erziehung... Das Projekt lebt seit 8 Jahren ohne irgendeine finanzielle Unterstuetzung... Der "Schulbesuch" ist kostenlos, laizistisch,...

Die wirtschaftliche Selbstverwaltung, die wir anstreben, gelingt durch die TeilnehmerInnen ... und ueber Hilfe von UnterstuetzerInnen. In der gleichen Woche haben unser Fotokopierer und der Kleinbus mit neun Plaetzen, mit dem wir die Kinder transportieren, den Geist aufgegeben. Fuer einen gebrauchten 9-Sitzer muessen wir 45000 Francs zusammenbekommen. Neben den normalen Aktivitaeten brauchen wir den Kleinbus, weil die Kinder eine "transplantierte Klasse" vorgesehen und organisiert haben, um ihre Freunde im Aveyron zu treffen und ihre Reise bis nach Marseille fortzusetzen, an den Rand des Mittelmeeres.

In Marseille soll am 3./4. Juni 2000 auch der Kongress von Bonaventure stattfinden. Dieser Kongress soll, wie jedes Jahr, dazu dienen, hinsichtlich der Vereinigung, der Paedagogik und des Erzieherischen ... eine Bilanz zu ziehen. Das wird gleichermassen die Gelegenheit sein, alle diejenigen zutreffen, die zum "Selbstverwalteten Camping Le Paradou" kommen, das am 27. Mai beginnt. Fuer Auskuenfte: Camping Le Paradou: 04.67.21.90.10. Die Tagesordnung dieser selbstverwalteten Woche: Gute Laune, Zeit, um Aktivitaeten zu organisieren, Kinderbetreuung organisieren, Pressetische, Treffen, Debatten und ueberhaupt.

Wir setzen derweil unsere Bemuehungen fort, genuegend Geld fuer die Anzahlung des Kleinbuses zusammen zu bekommen. Schecks oder Ueberweisungen mit dem Vermerk "souscription camion" sind sehr erwuenscht (50 Francs, 100 Francs, einzeln oder gemeinsam, die kleinen Summen erlauben es uns, den Kleinbus fuer die verschiedenen Projekte der Kinder anzuschaffen).

!Kontakt Bernard Leboeuf (fuer die Association Bonaventure) Bonaventure, 35 allee de l'angle - Chaucre 17190 St Georges d'Oleron bonaventure@wanadoo.fr

(mit der Unterstuetzung von Individuen und Gruppen der ICEM, Syndikat der Freien Schulen, der Confederation Nationale du Travail, SUD, Librairie Publico, Gruppen der FAF, und freien Maennern und Frauen in sonstigen Strukturen und Organisationen) - Uebersetzung: AFD-IFA Kaiserslautern, i-afd@anarch.free.de


AlternativeSchule

Neue Seiten im Kontext

Freitag, 13. Juli 2001

Als Alternativschulen werden oft Schulen bezeichnet, die sich in einigen typischen Merkmalen von Regelschulen unterscheiden. Darunter zählen sehr unterschiedliche pädagogische und philosophische Konzepte, wie zum Beispiel Montessori-Schulen, Waldorf-Schulen und demokratische Schulen.

Einen Überblick über verschiedene Versuche weltweit liefert das Buch Schule im Aufbruch von David Gribble.