Bildung

Version 8, 88.67.48.18 am 11.11.2008 01:08

aus ... Gehen Sie nicht über los, ziehen Sie nicht 4000 Mark ein ...:

So ist ‘Bildung’ im Sinne des Bildungssystems das Heranbilden einer für die Erhaltung des bestehenden politischen und wirtschaftlichen Systems funktional ‘gebildeten’ nachwachsenden Generation.

Davon ist ganz eindeutig der Begriff der Bildung zu unterscheiden, die jedeR einzelne für sich selber als relevant ansieht.

...

Das Bildungssystem (nicht nur) in diesem Land hat vier Funktionen.

1. Qualifikation - verkürzt: die Herstellung von Kenntnissen und materiellen Fähigkeiten, die im gesellschaftlichen Verwertungsprozess in als ‘Arbeit’ verwandelte Tätigkeit einsetzbar sind,

2. Legitimation - verkürzt: die Herstellung der Akzeptanz der ideologischen Grundlagen des herrschenden Verhältnisse,

3. Sozialisation - verkürzt: die Herstellung der für die möglichst reibungslose Einfügung in den gesellschaftlichen Verwertungsprozeß menschlicher Tätigkeit notwendigen Fähigkeiten, z. B. Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, etc.,

4. Selektion - die Herstellung einer Differenzierung unter den Individuen, die als Grundlage für ihre Positionierung innerhalb des Verwertungsprozesses dienen kann; wobei die Reihenfolge beliebig ist.


siehe auch Selbstentfaltung, Erziehung

Neue Seiten im Kontext

Donnerstag, 22. Februar 2007

10tägiger Workshop der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

It's not the analysis of neoliberal globalization which is missing, but rather practices of transmitting and exchanging knowledge. Also missing are ways of inspiring people to engage in political action.

...

Politische Bildung im Sinne einer Popular Education ist in der Globalisierungsbewegung unterentwickelt. Aufbauend auf der 2004 im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung erstellten Studie zu erfolgreichen internationalen Beispielen von Popular Education im Themenbereich Globalisierung sollte eine Zusammenführung der interessantesten Initiativen zum Aufbau einer Vernetzungsstruktur führen: zum einen für den Austausch von Methoden zur Bewusstseinsschaffung und Wissensvermittlung, zum anderen, um von den unterschiedlichen Erfahrungen aufgrund der Vielfalt der lokalen Kontexte lernen zu können. Der Workshop wird durch Teamerinnen und Teamer durchgeführt.

Mittwoch, 20. Dezember 2006

MMInfo ist ein Newsletter von Markus Moser. Thema ist Bildung und Schule.

Sonntag, 1. Oktober 2006

Kongreß vom 23. und 24. Oktober 2004

Das FORUM KRITISCHE PÄDAGOGIK bietet Kolleginnen und Kollegen aus Schulen, Hochschulen und Universitäten, aus allen pädagogischen Einrichtungen, Arbeits- und Disziplinfeldern die Möglichkeit, sich aus aktuellem Anlass oder mit grundsätzlichen Erwägungen zu Wort melden zu können, ohne auf die langen Vorlaufzeiten der Zeitschriften oder die nur ausnahmsweise erreichbare Tagespresse oder deren Leserbriefspalten angewiesen zu sein.

Selbstdarstellung

Mittwoch, 16. August 2006

Das "Archiv der Zukunft" dokumentiert national und international Gelungenes aus dem Bildungsbereich auf Video und DVD.

Dienstag, 27. Juni 2006

Arbeit und Leben Thüringen ist eine Bildungseinrichtung für allgemeine und politische Jugend- und Erwachsenenbildung. Sie wird getragen vom Deutschen Gewerkschaftsbund und Volkshochschulen in Thüringen.

Arbeit und Leben Thüringen will durch Bildung dazu beitragen, dass gesellschaftliche Verhältnisse besser durchschaut werden und demokratisch mitgestaltet werden. Solidarisches Handeln, Eigenverantwortlichkeit, Mitbestimmung und Mitverantwortung stehen im Zentrum unseres Bildungsengagements.

Unser Bildungsangebot richtet sich an alle Interessierten, unabhängig von Beruf, Konfession und Parteizugehörigkeit. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir Jugendlichen, ArbeitnehmerInnen, Arbeitslosen, MigrantInnen, SeniorInnen und Frauen.

Samstag, 11. Mrz 2006

Dieses Wiki soll dazu gebraucht werden Ideen und Projekte zum Thema "Bildung", weiter zu verfolgen und Kommunikation sowie Zusammenarbeit von möglichst vielen Interessierten zu ermöglichen. Die Idee ist auf einem Vernetzungstreffen Mitte Januar '06 in Freiburg entstanden.

Donnerstag, 16. Oktober 2003

KritikenAmBestehenden ist Teil der INTERNET-Zukunftswerkstatt, zu der ich Dich hiermit einlade, sie mit zu befüllen.

Was fällt Dir ein zu der Frage: Was finde ich schlecht, unpraktisch, belastend, veränderungswürdig, beängstigend, grausam am Ist-Zustand, an der Situation, unserem Gesellschaftssystem, den Menschen? > Deine Kritik-Beschreibungen schreibe Bitte zuerst auf die Seite Kritiken am Bestehenden, falls auf dieser Seite noch keine Seite aufgelistet sein sollte, die einen solchen Text bereits enthält. Sonst trage bitte auf der Seite, die schon Ansätze Deiner Kritik enthält, Deine dort fehlenden Kritik-Punkte dazu.

Links zu unerwünschten Zustandsbeschreibungen trage bitte hier unter dem Stich ein, am besten mit einer Kurzbeschreibung.

  • Auf den hier gelisteten Seiten dort trage dann bitte AlternativenFürAlles und Visionen und Ziele ein, damit Menschen die von den hier gelisteten Seiten (mit den ungewünschten Zustandsbeschreibungen) kommen, nicht dort hängen bleiben, sondern zu den Visionen demgegenüber und den Alternativen dafür klicken können und konstruktiv mit ihrem Ärger, ihren Kritiken, Ängsten,... umgehen können. Sonst entspräche es nicht der Idee der Zukunftswerkstatt. ;-)

Montag, 18. Februar 2002

KRAeTZAe

Die KinderRAEchTsZAEnker sind eine Gruppe von etwa 20 jungen Menschen (13 bis 20 Jahre alt), die sich für die Gleichberechtigung zwischen Kindern und Erwachsenen einsetzen. Ihre Hauptthemen sind Wahlrecht, Schule und Familie. Sie beschäftigen sich aber auch mit anderen Themen, die mit Altersdiskriminierung zu tun haben, z.B. Kinderarbeit und Jugendschutz.

Donnerstag, 11. Januar 2001

Gründer und Betreiber des CoForum