Männer

Version 21, 84.191.108.128 am 17.1.2006 02:55

... schneidet sich gern ein 'n' ab:

"man schlägt sich so durch..." (Ein Mann, befragt nach seiner Befindlichkeit...)

siehe auch: Männlichkeit

Probleme

Neue Seiten im Kontext

Freitag, 18. August 2006

Raimond Gaita ist Professor für Philosophie an der Australian Catholic University und am King's College London.

Donnerstag, 17. August 2006

Peter Singer ist Professor für Bioethik an der australischen Princeton University.

Dienstag, 25. Juli 2006

Verfasser des Buchs "Gedanken eines Glücklichen Arbeitslosen".

Samstag, 31. Dezember 2005

Jahrgang 1957, hat Klassische Philologie und Germanistik studiert. Er war als Dramaturg am Nationaltheater Mannheim und in verschiedenen Funktionen an den Universitäten München, Würzburg und Marburg tätig. Zur Zeit lehrt er an der Technischen Universität Chemnitz.

Freitag, 26. September 2003

Literaturergänzung

Samstag, 30. August 2003

Eine Diskussion zur selbstverständlichen weiblichkeit außerhalb der Gegensätze

Sonntag, 9. Mrz 2003

MRT : Radikale Therapie von Männern für Männer.

Samstag, 16. November 2002

Liedermacher und Professor der Deviantik, des abweichenden Verhaltens ... lange Zeit in Kassel (Hochschule und Offenes Wohnzimmer), jetzt wieder in Wien und Ungarn ..

WikiPedia:

"So ganz nebenbei" ist er Zentralfigur verschiedener Bewegungen wie der Gesundheitsläden, der Antipsychiatriebewegung und des Mannheimer Kreis Kritische_Psychiatrie, des Theoriearbeitskreis Alternative Ökonomie in der AG SPAK, baut Politische_Supervision aus, betreut das jährliche Mainzer Festival Open_Ohr, singt in Tagungen in Evangelischen Akademien.

Er war Mitbegründer des Ersten Wiener Lesetheaters und des Vereins zur Förderung alternativer Kultur e.V. in Kassel. Offenes Wohnzimmer

Im Jahr 1980 erschienen die "Lieder zum freien Gebrauch" unter dem aus dem bekannten I can' get no satisfaction bewusst politisch eingedeutschten Titel "Ich bin noch immer unbefriedigt" im Rotbuch Verlag. Im Deuticke Verlag erschien 1996 der Lyrikband "Drizzling Fifties".

Rolf Schwendter lebt in Wien und Kassel und ist Vorstandsmitglied der Grazer_Autorenversammlung.

Freitag, 15. November 2002

Der größere Anteil der gesellschaftlichen Gesamtarbeit, die neben der Erwerbsarbeit Haushaltsarbeit, Lernarbeit, Nachbarschaftshilfe, unbezahlte soziale Arbeit, ehrenamtlichen Tätigkeiten und unbezahlte Erwerbsarbeit (Bewerbungen, Aquisition, Praktika, Anfahrt) enthält.

Karl Marx hat die Qualität der Ausbeutung in der "mehrwertheckenden" Erwerbsarbeit auch gerne dadurch deutlich gemacht, daß er einen gewissen, unterschiedlich langen Teil des Arbeitstages als unbezahlte Arbeitszeit markiert hat, deren Produkt enteignet wird. Derart aufgeteilt, ragt die unbezahlte Arbeit tatsächlich noch ein gutes (schlechtes) Stück in die Erwerbsarbeit hinein.