Kultur

Version 8, 88.72.216.228 am 15.4.2006 09:38

Definitionen

Ich sage, daß das, was wir im täglichen Leben mit dem Wort Kultur meinen, wenn wir von Kultur und kulturellen Angelegenheiten sprechen, ein geschlossenes Netzwerk von Konversationen ist, die eine bestimmte Art zu leben ausmachen und als ein Netzwerk von Koordinationen von Emotionen und Handlungen bestimmen, das sich als eine bestimmte Konfiguration realisiert, in der die Menschen, die in diesem Netzwerk leben, ihr Handeln und Emotionieren verflechten. Eine Kultur ist daher konstitutiv ein konservatives geschlossenes System, das seine Mitglieder ausbrütet, indem diese dieses System durch ihre Teilnahme an den Konversationen, die es bestimmen und ausmachen, realisieren.

Humberto R. Maturana in Matristische und patriarchale Konversationen, siehe dort auch den Abschnitt "Was ist eine Kultur"

Kultur (lat. cultura, Pflege (des Körpers und Geistes), Landbau, aus colere, bebauen, (be)wohnen, pflegen, ehren, (ursprünglich etwa) emsig beschäftigt sein) ist die Gesamtheit des vom Menschen Geschaffenen. Dies schließt einerseits physische Dinge, wie Werkzeuge ein, aber auch die durch den Menschen hervorgerufene Veränderung der Natur, die geistigen Hervorbringungen der Menschheit wie Schrift und Kunst sowie die sozialen Organisationsformen, in denen die Menschen zusammenleben. Der Begriff der Kultur ist insofern eng mit dem Begriff der Zivilisation verwandt. Der Begriff wird einerseits generell auf die Menschheit als ganzes bezogen, andererseits aber auch als Zusammenfassung der Lebensumstände einer bestimmten Ethnie oder Region (beispielsweise die amerikanische Kultur) oder historischen Phase (zum Beispiel die minoische Kultur).

Neue Seiten im Kontext

Samstag, 21. August 2010

Zeitschrift mit Texten, die sich kritisch mit dem Phänomen der Stadt und dem städtischen Wohnen und Leben auseinandersetzen.

Mittwoch, 17. Oktober 2007

Derzeit sind wir eine Gruppe von Leuten im Alter von 18 bis 45 Jahren, die in Lichtenberg ein Wohn- und Kulturprojekt gegen Rechts planen.

Dienstag, 25. September 2007

Kritische und Kreative Kultur Debatte

ist ein kulturkritisches OnlineMagazin von Victor Trimondi und Victoria Trimondi. Themen sind vor allem die Verstrickungen von religiösen Denkformen und Herrschaft, religiöser Wahn, Fundamentalismus und Faschismus.

Dienstag, 11. September 2007

Unter dem Namen net culture lab gibt es seit Herbst 2007 an den Standorten Wien und Dornbirn offene Netzkulturwerkstätten. Darüber hinaus können Projekte mit einem Art Mikrofördersystem durch ein Kuratorium mit bis zu EUR 5000 gefördert werden.

Dienstag, 3. Oktober 2006

Filmische Biographie über Joseph Weizenbaum.

Zum Dissidenten geworden, entscheidet er sich Anfang der Neunziger für die erneute Emigration. Seither füllt er mit seinen Gastvorträgen mühelos die Hörsäle: Er ist eine moralische Instanz, ein un-akademischer Mahner, ein origineller wie eindringlicher Kulturpessimist. Seine uneitlen Vorträge sind kleine Happenings, der Mann mit dem Schnauzbart und langem Haar wird beinahe zur Kultfigur. Nicht zuletzt, weil er so einfach über Computer sprechen kann, dass ihn jeder versteht.

Dienstag, 1. August 2006

Montag, 1. Mai 2006

Der aponaut ist eine zweimonatlich erscheinende Duisburger Zeitung für Kultur und Politik, die non-profit orientiert arbeitet und auf artizipation und Selbstverwirklichung setzt. Wir wenden uns an all die Menschen, die mit dieser Gesellschaft etwas zu tun haben wollen und ihren ärger und ihren Spaß an diesem Leben in dieser Gesellschaft mitteilen wollen. An jene die mitreden und mitgestalten wollen. Neben dem Angebot der Information über Kultur, Politik und Sport in Duisburg und dem Rest der Welt wollen wir Euch dazu animieren zu kommunizieren, uns als Forum zu nutzen. Der Ausbau der solidarischen Zusammenarbeit und die Vernetzung mit anderen sozialen Projekten (Kulturzentren, Zeitungen, Verlagen) steht bei uns genauso im Vordergrund wie den Standard des gesellschaftlichen Alltagslebens zu durchbrechen. Gebraucht den aponauten indem ihr Artikel, Infos, Veranstaltungen und Meinungen an uns sendet!!!

Samstag, 15. April 2006

Von Daniel Quinn in Ismael eingeführte Bezeichnung für Menschen der Kulturkreise, die Besitz, Herrschaft etc erfunden haben und praktizieren.

Von Daniel Quinn in Ismael eingeführte Bezeichnung für Menschen der Kulturkreise, die Inbesitznahme nicht erfunden oder auch absichtlich nicht praktiziert haben. Werden sonst auch Primitive genannt.

Dienstag, 14. Mrz 2006

Das Kapital wird derzeit als Kompendium der Kulturkritik aufbereitet.

Anhand der wichtigsten Textstellen wird der Argumentationsstrang von Marx dargelegt und kommentiert. Momentan geht das Kompendium bis zur Geldform und wird Ende der Woche mit dem Warenfetischismus fertig sein.

Freitag, 16. Mai 2003

Was soll unter System verstanden werden ?

Sonntag, 12. Januar 2003

Joseph Weizenbaum (* 8. Januar 1923 in Berlin) ist ein deutsch-US-amerikanischer Informatiker sowie Computer- und Medienkritiker mit jüdischer Abstammung. Weizenbaum bezeichnet sich selbst als Dissident und Ketzer der Computerwissenschaft.

Mittwoch, 11. Juli 2001

Künstliche Knappheit ist eine von Menschen hergestellte Verknappung an sich nicht knapper Dinge; zumeist um diese Dinge verwerten zu können.