SchrittmotorSteuerungen

Version 23, 91.115.102.190 am 11.6.2008 20:36

Ein Schrittmotor funktioniert nur, wenn er geeignet angesteuert wird.

Hier werden Links gesammelt, die beim Bauen einer Ansteuerung helfen.

einfache Möglichkeiten einen Schrittmotor anzusteuern

Altes Floppylaufwerk benutzen

alten Drucker benutzen

Dies hat viele Vorteile:

Prinzip

Ein Schrittmotor hat mehrere Spulen, durch die in geeigneter Weise Strom zu schicken ist, um den Motor anzutreiben. Generell kann man die Motoren in zwei Gruppen unterteilen:

Die Ansteuerung kann man im folgenden Schichtmodell betrachten: Eine sehr gute Einführung über das ganze Thema gibt es unter http://www.ostermann-net.de/electronic

Phasengenerator (P)

Die meisten Motoren werden mit zwei 90° versetzen Sinusspannungen angetrieben (2 Phasen). Im einfachsten Fall werden die Sinusspannungen durch Rechteckspannungen approximiert. Je nach Güte der Approximation wird unterschieden in Vollschrittbetrieb, Halbschrittbetrieb, Mikroschrittbetrieb

Stromregelung (S)

Im einfachsten Fall schaltet man nur eine Spannung an und aus. Soll der Strom variabel sein, kann man den Schalter einfach mehr oder weniger lang einschalten.

Leistungsstufe - Motortreiber (L)

Für Unipolarmotoren reicht es aus, eine Spannung ein oder auszuschalten. Die Schaltung, die das kann, nennt man Halbbrücke. Den Namen versteht man erst, wenn man die Vollbrücke betrachtet: Das ist eine Anordnung von Schaltern, die es durch Umpolen der Spule erlaubt, Strom in beide Richtungen durch die Spule zu schicken.

Stromregler mit Leistungsteil (SL)

Integrierte Schrittmotorsteuerung mit Leistungsteil

Linksammlung