AHS

Version 74, 88.65.24.36 am 14.5.2008 13:54

Projekt Lernen

AHS = Autonome Hochschule

ist eine Gruppe von Menschen, die versuchen ihre Forschungsvorhaben durch Kooperationen zu effektivieren.

Zur Beteiligung an der AHS reicht es aus, sich hier in CoForum zu outen. zB mit Adresse, Kompetenzen, Forschungsschwerpunkte und Interessen - oder kurz: Wo Du bist, Was du kannst und was Du willst. AHSTeilNehmer können sich mit diesem WikiTag zeigen - oder einfach im CoForum mitmachen...

Die AHS wurde am 2.2.2003 in Potsdam gegründet – ThomasKalka

Institute

ILUB - Institut für Lehrerunabhängige Bildung

IAA - Institut für die Abschaffung der Arbeit
in Kooperation mit den Glücklichen Arbeitslosen

Vorschläge

diese namen taugen imho nix, haben nix mit guerilla zu tun --toka

IGB - Institut für Geldbeschaffungsmaßnahmen

Arbeitsformen:

Die Ergebnisse der Forschungsvorhaben werden unter der GPL oder einer PublicDomainLizenz veröffentlicht.

Ernsthaftigkeit

klingt ja erst mal ganz schön und gut, aber mir scheint das konzept noch recht wirr zu sein. wie ist die aufzählung obiger 'institute' gemeint? als anregung? gibt's leute, die sich im rahmen von ahuk damit befassen?

auf http://www.doerrwies.de/abi.htm gibts auch ein ganz interessant klingendes projekt.. --ana

Bitte betrachte den Text als ernst gemeinte KommunikationsGuerilla (LernenIstLeben bzw. LebenIstForschung)

Mehr oder weniger sind wir alle an dieser Hochschule beteiligt, zumeist leider inoffiziell. --ThomasKalka

Namen

AHS ist für uns Österreicher kein gutes Kürzel, jeder kennt es für "Allgemeinbildende Höhere Schulen".

Welche Schulausbildung haben Sie?
Anwort: AHS oder AHS-Matura. Beruf?: AHS-Lehrer. Es wäre schön, wenn ihr den Namen ändern könntet. – HelmutLeitner

Vorschläge

Sollte der Name wirklich eindeutig differenzieren von etwas ganz anderem ? Mir gefällt bei der obigen Aufstellung der Institute ISO besonders :-) Vielleicht fällt ja jemandem ein lustigeres Akronym oder eine schöne Umdefinition eines ganz woanders gängigen ein ? --ThomasKalka

Kommentare

Also LernenLebenLachen - ich pack meine SiebenSachen und nix wie los in die AHS. Bin ja auch wieder frei, nachdem ich grad die sogenannte FachHochschule beendet habe, die mal so gar nicht autonom war... - Also wie nutze ich die schönen neuen Medien um LebendigeLustigeBildung zu gestalten (aber eigentlich ist Bildung schon wieder ein nicht so stimmiges Wort, da bleibe ich lieber beim Lernen: Lass Uns Lernen! Lernen Lieben Lernen! hehe :-)

Ich bin fleißig am lernen, in und mit der WikiCommunity zu leben. Ich möchte lernen, wie man den Geist einer community, ja DER community-an-sich in sich aufnimmt, um ihn weiterzugeben, sei es durch Schreiben, Administrieren, Pflegen oder Programmieren am Wiki. Ich hätte gerne, daß mein NooWiki riesengroß und mächtig berühmt wird, aber ohne daß andere wikis drunter leiden sondern vielmehr in gegenseitiger Bereicherung. Daher bin ich fleißig am Zope lernen, um baldmöglichst ein InterWiki Protocol zu programmieren, daß die Grenzen zwischen einzelnen Websites verschwinden läßt, so daß für alle Menschen lebendiger Austausch und das Miteinander im Vordergrund steht und die Struktur des Netzes für jeden Menschen beliebig formbar wird.

Kann ich dies in der AHS lernen? Welche Kurse muß ich belegen? ;-) - FlorianKonnertz, 02-05


s.a. SelbstorganisierteSeminare oder SprachenAbend oder ...

Neue Seiten im Kontext

Donnerstag, 16. Januar 2003

Fortsätzungsromahn

Sonntag, 3. Februar 2002

In neoliberalen Zeiten werden auch die Unis immer mehr zu gewinnorientierten Dienstleistungsunternehmen umgebaut. Kritische und nicht direkt ökonomischen Nutzen versprechende Inhalte werden zurückgedrängt bzw. ganz entfernt. Auch Konzepte wie die englische OpenUniversity sind nicht wirklich offen. Die Fernuni Hagen hat wiederum ziemlich geringe Gebühren, aber dafür fixe Studienpläne und Eingangsvoraussetzungen. Welche Alternativen kann es geben?