Offenheit

Version 7, 88.72.216.123 am 22.9.2008 09:23

ToDo: Eine sinnstiftende Erläuterung dieses Paradigmas, Geschichte etc etc. Wirds wohl schon irgendwo geben.

Offenheit ist die Abwesenheit von Verschlossenheit. (roy.ly)

Aber: Wer nach allen Richtungen offfen ist, kann nicht ganz dicht sein. (Volxmund)

Neue Seiten im Kontext

Samstag, 13. August 2011

"The Biodiversity Heritage Library (BHL) is a consortium of 12 natural history and botanical libraries that cooperate to digitize and make accessible the legacy literature of biodiversity held in their collections and to make that literature available for open access and responsible use as a part of a global “biodiversity commons.” BHL also serves as the foundational literature component of the Encyclopedia of Life (EOL). BHL content may be freely viewed through the online reader or downloaded in part or as a complete work in PDF, OCR text, or JPG2000 file formats."

Mittwoch, 26. Januar 2011

Broschüre der Heinrich-Böll-Stiftung über Gemeingüter.

Montag, 2. Februar 2009

Die Wasserburg Ollendorf liegt zwischen Erfurt, der thüringischen Landeshauptstadt, und Weimar, der euro¬päischen Kulturhauptstadt des Jahres 1999. Einst war der Ort eine wichtige Siedlung an der Via Regia, einer der bedeutendsten mittelalterlichen Handelsstraßen, die West¬europa über Thüringen und Sachsen mit Osteuropa verband. Die Wasserburg am Ortsrand diente als Geleitburg. Nach ihrer Zerstörung durch einen Brand entstand Ende des 17. Jahr¬hunderts das Herrenhaus, ein schlichter Bau des ländlichen Barock. Ergänzt durch Speicher- und Scheunen¬gebäude, diente die Anlage seit dem Niedergang der Via Regia im 19. Jahr¬hundert vorwiegend landwirtschaftlichen Zwecken, danach stand sie jahr¬zehntelang leer und verfiel zusehends. 1998 wurde die Wasserburg vom Arbeitskreis Denkmalpflege übernommen und seit 1999 gemeinsam mit dem Netzwerk Offene Häuser betrieben. Im Umfeld von Weimar und Erfurt entwickelt sich die Wasserburg Ollendorf allsommerlich zu einem kreativen, kunstsinnigen und offenen Ort, der von jungen Menschen aus aller Welt instandgesetzt und belebt wird. Im Sinne ihrer alten Funktion als Herberge soll die Burg wieder ein Ort des Kommens und Gehens werden, ein Ort, an dem sich verschiedene Kulturen vermischen und zu einer Art neuzeitlicher Karawanserei einladen.

Burg Lohra, inmitten eines Landschaftsschutzgebietes in Nordthüringen gelegen, wird seit mehreren Jahren vom Netzwerk Offene Häuser instandgesetzt. Die Burg war bereits über viele Jahre ein solches Offenes Haus und lädt auch in diesem Jahr wieder Vorüberkommende zum Bleiben ein. Sie ist eine der größten Burganlagen Thüringens, ihre Geschichte reicht bis ins erste Jahrtausend zurück. Ihre Blüte erlebte die Burg im Hochmittelalter, als sie von den Grafen zu Lare zu einer pfalzartigen Anlage umgebaut wurde. Das kunstgeschichtlich wertvollste Zeugnis stellt die dem 12. Jahrhundert entstammende romanische Doppelkapelle dar, eines der wenigen erhaltenen Bauzeugnisse dieses seltenen mittelalterlichen Kirchentyps.

Dienstag, 7. Oktober 2008

Vorlesungen und Vorträge über Literatur, Philosophie und Kunst

Sonntag, 21. September 2008

Open Sustainability Network (OSN), to work on overcoming barriers to openness and collaboration. Our first conference will be at San Francisco State University on October, 18th-19th and admission is free.

Montag, 10. September 2007

FreeCulture.org is an international chapter-based student organization that promotes the public interest in intellectual property and information & communications technology policy.

Mittwoch, 22. August 2007

Das ZUM-Grundschulwiki ist ein Wiki von Grundschülern für Grundschüler.

Dienstag, 10. April 2007

Elgg is an open source social networking platform developed for LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP) which encompasses weblogging, file storage, RSS aggregation, personal profiles, FOAF functionality and more.

Donnerstag, 1. Mrz 2007

Vom 11. bis 13. April 2007 treffen sich in Berlin voraussichtlich mehr als 150 bemerkenswerte Menschen auf der Konferenz “re:publica - Leben im Netz“, die von newthinking communications und Spreeblick gemeinsam veranstaltet wird. Das thematische Spektrum der Konferenz definiert sich über die Begriffe Web 2.0, Open Source und Social Media. In den Vorträgen, Diskussionen sollen die wichtigsten Aspekte der neuen Netzkultur abgedeckt werden, u.a. auch wie man als Blogger Geld verdienen kann.

Dienstag, 27. Februar 2007

Creative Commons ist auch auf analoge Medien anwendbar: 14.000 Flaschen, die Teil einer Ausstellung waren, konnten so wiederverwertet werden.

Auf dieser WebSite finden sich Berichte und Bilder über Kunstaktionen sowie Anregungen für eigene Aktionen.

Freitag, 23. Februar 2007

Das Open Source Jahrbuch Projekt

Wo am Anfang eine Vision war, stehen heute drei Ausgaben des Open Source Jahrbuchs. In den nun schon bald vier Jahren seiner Existenz ist das Jahrbuch zu einer Standardreferenz im deutschsprachigen Raum gewachsen.
Herausgegeben wird das Jahrbuch am Fachbereich Informatik & Gesellschaft der Technischen Universität Berlin. Ein jährlich wechselndes, studentisches Team übernimmt dabei sämtliche anfallenden redaktionellen Aufgaben, von der Auswahl und fachlichen Betreuung der Autoren, Erarbeitung von Themenfeldern und Buchstruktur, über sämtliche Arbeiten der Druckvorstufe bis hin zu Marketing, Vertrieb und Geschäftsentwicklung.
Seit September 2006 stehen die Arbeiten des Projektes unter dem Dach des neu gegründeten Fördervereins Open Source Jahrbuch e.V.
Wenn Sie Interesse haben als Autor an diesem Projekt mitzuwirken, sehen Sie sich gerne auch in unserem Autorenbereich um.

Selbstbeschreibung

Freitag, 16. Februar 2007

Wikibooks ist eine mehrsprachige Bibliothek mit Lehrbüchern und anderen Lern- und Lehrmaterialien, deren Inhalte frei nutzbar sind und es für immer bleiben werden.

Samstag, 10. Februar 2007

Ein vielsprachiger Thesaurus, der offen nutzbar zu sein scheint:

This version of GEMET is an extention of the 2001 version of GEMET. It includes the Chech, Estonian and Polish translations as national contributions and the entire content is embedded in a modern internet application. Definitions are available in English and the Bulgarian, Russian and Slovenian translations are added. The application is browsable through this GUI and it is also available as a webservice for those who want to link it to their application. How to do this is explained under "GEMET web service". The content of GEMET will need quality assurance around various terms over time. This is part of another initiative which is about to provide GEMET as open content in the WIKI set of internet services (Wiktionary ...).

Montag, 5. Februar 2007

The Open Source Geospatial Foundation, or OSGeo, is a not-for-profit organization whose mission is to support and promote the collaborative development of open geospatial technologies and data. The foundation provides financial, organizational and legal support to the broader open source geospatial community. It also serves as an independent legal entity to which community members can contribute code, funding and other resources, secure in the knowledge that their contributions will be maintained for public benefit. OSGeo also serves as an outreach and advocacy organization for the open source geospatial community, and provides a common forum and shared infrastructure for improving cross-project collaboration.

OSGeo is still a nascent organization and in the process of taking final shape. While the initial membership and Board of Directors has been formed, the foundation's governance model is undergoing review and discussion. Participation in this process is open to all in the open geospatial community. To participate, please review the foundation information available on this site in order to familiarize yourself with the issues and the discussions taking place, and then sign up for our mailing lists where discussion is taking place. OSGeo will ultimately expand to support multiple projects related to digital cartography and geospatial data and analysis. Each project will be headed by a Project Steering Committee (PSC) appointed by the OSGeo Board of Directors. All of the foundation's work is conducted in public forums among an open community of participants.

The foundation's projects are all freely available and useable under an OSI-certified open source license.

Sonntag, 24. Dezember 2006

Sammlung freier Texte zum Download.

Freitag, 15. Dezember 2006

VideoBridge ist ein im Umfeld des DorfWiki entstandenes OpenSource Projekt. Es will Video-Technologie preisgünstig und in einfacher Form allgemein verfügbar machen. Das kann bedeuten: life-Übertragung, online conferencing, Aufzeichnung, Internet-Nutzung. Das Projekt verbindet Standorte und Dienstleister und ist ziemlich offen für die Beteiligung weiterer Partner.

Mittwoch, 11. Oktober 2006

A site dedicated to social commentary through graphic imagery by artists working from the turn of the 20th Century to the present.

Freitag, 15. September 2006

Die Gruppe theateraufcd.de e.V. bietet im deutsch-sprachigen Raum die größte (soweit uns bekannt) kostenlose Hörbibliothek im Internet an. Wir wollen damit insbesondere Schülern und blinden Mitmenschen den Zugang zur Literatur eröffnen. Das Medium Internet bietet hierzu eine ideale Verteilplattform. (Selbstdarstellung)

Donnerstag, 31. August 2006

Das ZUM-Wiki ist eine offene Plattform für Lehrinhalte und Lernprozesse. Es ist ein Wiki für Lehrerinnen, Lehrer und andere Interessierte.

Ein Projekt, das einen globalen Dialog über Entwicklung initieren will. Dazu werden essentielle Fragen aus aller Welt gesammelt. Von diesen werden 100 Fragen einer Versammlung von 112 Menschen aus dem öffentlichen Leben der Welt ( Künstler, Schriftsteller) an einem "round table" in Berlin am 9.9.2006 vorgelegt. Das Projekt erstellt und sammelt OpenContent Anzeigen und Filme, die für diese Idee werden.

Mit Hilfe semantischer Netzwerke sollen die Fragen gruppiert und die Organisation von Menschen um diese Fragen ermöglicht werden

Mittwoch, 30. August 2006

Heise berichtet in seinem Ticker, dass Google Bücher in druckbarer Form anbietet, wenn ihr Copyright abgelaufen ist.

Donnerstag, 17. August 2006

neue Seite, neue Fragen

Samstag, 22. Juli 2006

Gedanken (nicht nur) zur Zeit

abweichende Argumente

Mittwoch, 19. Juli 2006

HeiseTicker: Mit Ohloh haben ehemalige Microsoft-Manager die Public Beta ihres neuen Informationsdienstes zu Open-Source-Projekten gestartet. Das Portal, das aktuell 3685 Projekte umfasst, richtet sich an Entscheider und Systemadministratoren und soll Unternehmen helfen, die richtige freie Software für ihre Zwecke zu finden.

Montag, 17. Juli 2006

Elephants Dream is the world’s first open movie, made entirely with open source graphics software such as Blender, and with all production files freely available to use however you please, under a Creative Commons license.

Ein deutschsprachiges Wiki zum Thema Podcasting.

Wann ist ein Haus ein offenes Haus ?

Uli_Frank:

Dieses Haus ist für mich keine Ware, kein ökonomischer Wertgegenstand. Vielmehr ist es Bestandteil meines Lebens, gehört zu mir wie meine dritte Haut. Ich habe es selber so gestaltet, wie es heute ist, und es hat umgekehrt auch mein Leben beeinflusst. 1973 kaufte ich die ehemalige Dorfkneipe als Ruine, die abgerissen werden sollte, und baute sie mit Hilfe vieler freundlicher Menschen wieder auf. Es sollte ein Freiraum werden, ein Ort, um unter Freunden leben zu können. Das Haus hat viel Platz, man kann gut darin wohnen, sich treffen, zusammen feiern, diskutieren, arbeiten, aber man kann es nicht mieten oder kaufen. Immer schon hat mich der Satz gestört: " alles hat seinen Preis". Und dieses Haus sollte möglichst weitgehend von dieser Logik freigehalten werden, möglichst wenig mit Geld und Geschäften zu tun haben. Es ist offen für Querdenker, Nomaden, interessante und interessierte Menschen.

Samstag, 15. Juli 2006

Website mit Podcasts zu Themen der Philosophie.

Samstag, 17. Juni 2006

Der HeiseTicker berichtet gerade, dass Ghostscript, ein OpenSource Postscript-Emulator nun komplett unter der GNU General Public License veröffentlicht wird. Bisher wurde die Software vom Hersteller mit verschiedenen Lizenzen angeboten: einer eigenen "Alladin Free Public License" (AFPL), die die Software nur für nicht-kommerzielle Zwecke freigibt, sowie ein Jahr später unter der GPL, die keine Nutzungsbeschränkungen beinhaltet.

Wegen dieser Politik hatte sich ESP Ghostscript als ein komplett freier Fork der GPL-Variante entwickelt.

Verbesserungen scheinen wohl zumeist für diese freie Variante beigesteuert worden zu sein, da Heise als Motivation für diesen Schritt die kurzfristige Möglichkeit der Einarbeitung von Patches ohne Lizenz-Einschränkungen in den Haupt-Entwicklungszweig angibt.

Dies Bestätigt mal wieder den viralen Effekt der GPL.

Freie Distributionen wählen freie Varianten von Software, diese werden dadurch mehr benutzt. Größere Nutzung ergibt mehr Fehlerberichte und Wünsche für Weiterentwicklung und, genügend Menschen mit Programmierkenntnissen vorausgesetzt, automatisch zur Verbesserung der Software.

Donnerstag, 8. Juni 2006

Beiträge zu Politik, Kultur und Gesellschaft

Mittwoch, 7. Juni 2006

Ein Wiki System von Helmut Leitner, das nicht nur eine Wiki-Engine einschließt sondern auch gewisse Überlegungen hinsichtlich des Arbeitsstiles und der Möglichkeiten der Online-Zusammenarbeit. ProWiki ging nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit im März 2006 Opensource und hat sich binnen kürzester Zeit nicht nur im deutschen Sprachraum zu einer beliebten Wiki- Engine entwickelt.

Samstag, 3. Juni 2006

Montag, 15. Mai 2006

Ein Wiki, das Informationen über OpenSource-Software sammelt. Interessant an der Technik ist die Mischung aus Blog und Wiki und das durchgängige Tagging. So zeigen alle Seiten Neues und Änderungen, die mit dem Seitennamen getaggt sind, automatisch am Ende der Seite.

Sonntag, 23. April 2006

"Yale University Press has just released Yochai Benkler’s The Wealth of Networks: How Social Production Transforms Markets and Freedom. You can buy it at Powells, and Amazon, but it’s also available from Benkler under Creative Commons with an associated wiki. There’ll be more about this book on CT soon – for the moment, suffice to say that I think that this is a really important book, not only for people interested in the politics of technology, but for people interested in left or liberal politics more generally. It fizzes with ideas."

Henry Farrell in ox

Samstag, 22. April 2006

Elektronisch archivierte Theorie. Textsammlung zu Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie.

Mittwoch, 12. April 2006

Online-Petition zur Freigabe von GeoDaten in Europa.

Freitag, 7. April 2006

Webseite des Instituts für Philosophie der Universität Wien. Hier finden sich frei zugängliche Tondokumente zu Themen der Philosophie oder einzelnen Philosophen. Kern der Sammlung ist das Archiv einer Sendereihe des Radio Orange: "Philosophische Brocken".

Sonntag, 26. Mrz 2006

Eine Initiative durch ein P2P-Netzwerk ein P2P-Geld zu ermöglichen. (Oder besser gesagt: jeden zu einer Bank zu machen).

Sonntag, 19. Februar 2006

Online-Datenbank, die frei zugängliche Lehrvideos sammelt.

Mittwoch, 25. Januar 2006

Lange für tot gehalten, nun doch wieder online: OsCar, der Versuch ein OpenSource-Auto zu entwerfen.

Sonntag, 15. Januar 2006

OpenSource-Alternative zu Skype

Dienstag, 22. Mrz 2005

Eschenquell ist ein offenes Haus. Ein Treffpunkt für Menschen, die am Aufbau einer neuen, lebensbejahenden Kultur arbeiten wollen.

Dienstag, 2. Dezember 2003

Visionen und Träume sind eine wichtige Kraft für den Kampf um eine Welt, in der die Menschen bestimmen - und nicht Militär, Kapital und Profit, Männer über Frauen, Erwachsene über Kinder, Reiche über Arme usw.

Montag, 25. August 2003

Nutzergemeinschaften nutzen materielle oder immaterielle Dinge gemeinsam ...

Montag, 9. Juni 2003

Das Verbot künstliche Knappheit herzustellen.

Dies ist der Unterschied zwischen FreierSoftware und OpenSource - Software. Auf FreierSoftware beruhende Werke müssen, falls Sie verkauft werden sollen, ebenfalls unter einer OpenSource - Lizenz veröffentlicht werden. Dies macht den VirusEffekt der FreienSoftware aus.

Sonntag, 18. Mai 2003

Eine P2P Gesellschaft ist nicht hierarchisch, sondern als Netzwerk organisiert.

Freitag, 22. Februar 2002

Gründe zum Einsatz von Linux, vorgestellt von Benni Baermann.