Was ist das Eigentum?

Version 2, 80.128.176.86 am 16.8.2006 15:06

Wenn ich auf die Frage: "Was ist die Sklaverei?" kurz antwortete: "Sie ist Mord!", so würde man meinen Gedanken sogleich verstehen. Mit wenigen Worten könnte ich zeigen, daß die Gewalt, welche die Gedanken, den Willen und die Persönlichkeit des Menschen knebeln, eine Gewalt auf Leben und Tod ist und daß somit "einen Menschen versklaven" gleichbedeutend ist mit "ihn morden". Warum also kann ich auf die Frage: "Was ist das Eigentum?" nicht ebensogut antworten: "Es ist Diebstahl!", ohne allgemein unverstanden zu bleiben? Und doch ist dieser zweite Satz nur die Umschreibung des ersten.

aus: Was ist das Eigentum? von Pierre-Joseph Proudhon. 1840

Der ganze Text unter: http://www.twokmi-kimali.de/texte/p ... was_ist_eigentum.htm

Kommentare:

Das scheint mir ja ein recht cooler Text zu sein - dezent geschrieben, sag ich mal. - Hab mal die ersten paar Seiten gelesen... - FloK, 03-09-22