Vision

Version 31, 87.187.176.233 am 2.1.2007 23:45

Abstammung: Standardwortschatz (14. Jh.), spmhd. visiOn, visiUn[e] "Traumgesicht" Entlehnung. Entlehnt aus l. vIsio (-Onis) "Vorstellung, Idee", eigentlich "Sehen, Anblick", zu l. vidEre (vIsum) "sehen". Adjektiv: visionär; Täterbezeichnung: Visionär. Ebenso nndl. visioen, ne. vision, nfrz. vision, nschw. vision, nnorw. visjon; Visage, revidieren. --KEW

Bedeutungsmöglichkeiten


Anders formuliert; wäre es schön, wenn wir alle nicht nur denken und träumen, sondern auch konkret ans Verwirklichen dieser Träume gehen. Denn es zählt ja letztendlich unsere Wirklichkeit, in der wir wirklich unzufrieden, krank, traurig oder einsam sind. - ink ya -


BitteNichtUmBedeutungenKämpfen , lass sie doch bitte nebeneinander stehen --ToKa


dem Finden und beschreiben von Visionen dient die INTERNET-Zukunftswerkstatt hier im CoForum besonders die Seite VisionenUndZiele dient Dir, Deine Vision zu veröffentlichen, damit die CoForumAutoren und Gäste daran mitbauenn können. --roy.ly


Neue Seiten im Kontext

Dienstag, 17. Januar 2006

In PARECON – Participatory Economics – entwirft Michael Albert ein nach-kapitalistisches Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell. Hochgelobt und inzwischen in viele Sprachen übersetzt, beschreibt er ein komplexes, alle Lebensbereiche durchdringendes System jenseits der herrschenden Ökonomie von Ausbeutung und Privateigentum.

Ziel ist eine lebendige Gesellschaft, vielfältig, solidarisch und selbstorganisiert. Jenseits von zentraler Planung und Kapitalismus tritt ein weit gespanntes Netz von Räten, in welchen Produzenten und Verbraucher partizipatorisch über die benötigten Güter und Waren beraten und entscheiden können.

Ein wichtiger Beitrag zur Diskussion um eine andere Welt von morgen.

zmag.de ist ein Projekt von Menschen, die die Texte des amerikanischen ZNet / Z Magazine in deutscher Sprache verfügbar machen möchten. Wir halten die im ZNet verbreiteten Informationen für einen dringend notwendigen Kontrast zur Berichterstattung der Mainstreammedien und das ZNet für eine wichtige Informationsquelle.

Donnerstag, 16. Oktober 2003

KritikenAmBestehenden ist Teil der INTERNET-Zukunftswerkstatt, zu der ich Dich hiermit einlade, sie mit zu befüllen.

Was fällt Dir ein zu der Frage: Was finde ich schlecht, unpraktisch, belastend, veränderungswürdig, beängstigend, grausam am Ist-Zustand, an der Situation, unserem Gesellschaftssystem, den Menschen? > Deine Kritik-Beschreibungen schreibe Bitte zuerst auf die Seite Kritiken am Bestehenden, falls auf dieser Seite noch keine Seite aufgelistet sein sollte, die einen solchen Text bereits enthält. Sonst trage bitte auf der Seite, die schon Ansätze Deiner Kritik enthält, Deine dort fehlenden Kritik-Punkte dazu.

Links zu unerwünschten Zustandsbeschreibungen trage bitte hier unter dem Stich ein, am besten mit einer Kurzbeschreibung.

  • Auf den hier gelisteten Seiten dort trage dann bitte AlternativenFürAlles und Visionen und Ziele ein, damit Menschen die von den hier gelisteten Seiten (mit den ungewünschten Zustandsbeschreibungen) kommen, nicht dort hängen bleiben, sondern zu den Visionen demgegenüber und den Alternativen dafür klicken können und konstruktiv mit ihrem Ärger, ihren Kritiken, Ängsten,... umgehen können. Sonst entspräche es nicht der Idee der Zukunftswerkstatt. ;-)