Jukss für Junggebliebene?

Version 75, 217.88.166.153 am 16.1.2007 01:40

!Die Idee und Frage mach einem Jukss für Junggebliebene? entstand auf der Seite JUKSS durch Heinz Dieter (ganz unten)

roy.ly, 07.12.03: werde nicht zum VorJukss fahren, da ich hier ein Mini-Ost-JUKSS organisiere und daran teil nehme.
Bitte Hei-Di = Heinz-Dieter gestalte Dir eine HomePage hier im CoForum, wo Du Deine Person darstellst, dann kann hier die Seite nur für Planung verwendet werden. - roy.ly, 07.12.03
(Ey Oggi, ich glaube, wir kennen uns, zumindest von einigen Veranstaltungen, wo Du mit Rampenplan zusammen gekocht hast... Hei-Di)

wg: Jukss für Junggebliebene? schrieb Oggi am 14.11.03 + ergänzt und redigiert am 06.12. von roy.ly

Wiki: hey roy, find es super, dass es sowas gibt, aber ich fände für die Übersichtlichkeit eine Form in der mensch threaden kann besser

1. Name für dieses Zukunftprojekt (dann lässt sich besser darüber reden und es sich besser bewerben): wie wär's mit RISE (Rise the International Sense for Environment) oder sowas....
zu Name RISE: ist mir zu englisch - roy.ly
zu Name RISE ist mir zu englisch: na, für ein Treffen, dass einen internat. Charakter haben sollte (+EYFA et al.) wohl nicht ganz unpassend einen Namen zu haben, den alle verstehen (Oggi, 19.11.03)
zu Name RISE: na vielleicht gibt's da was, was engl + dt ein/kein Begriff ist? bspw. feibesWelt - roy.ly
2. Vernetzung mit EYFA-, Ecotopia-Leuten u.ä Organisationen fänd ich auch super !! Wie bekommen wir guten Kontakt mit denen. - roy.ly, 06.11.03
Vernetzung mit EYFA und anderen Organisationen: kann mich darum kümmern (Oggi, 19.11.03)
3. Finanzen: EU Töpfe anhauen - Hei-Di
4. Essen: vegan ok - mit der Option vegetarisch gesondert zu essen - selbstorganisiert fällt wohl weg, oder?
5. Konzept: ein gutes Konzept müsste stehen, damit man Geld beantragen/einwerben und andere Orga's anschreiben kann.
6. Ort: das wichtigste wohl gerade - also für mind. 500 - 1000 Menschen - im Wendland würd' ich vorschlagen. Dort ist mit einer positiven Resonanz zu rechnen - wie steht es mit diesen Gästehaus in ..... westlich von Lüchow, soweit ich mich erinnere, Meuchefitz? ist es gross genug?
7. Konkurrenz zum Jukss: wenn dieses Projekt auch Silvester stattfinden soll, dann kollidiert es mit dem Jukss und wäre eine Konkurrenzveranstaltung oder die beiden VA finden am selben Ort statt. (Oggi, 19.11.03)
→ also Ort/Konzept müsste bald stehen, da dies die wichtigsten Punkte gerade sind, ohne die geht nix. (Oggi, 19.11.03)
8. 2-Tage-Treffen mit sich-die-Köpfe-heißreden + einen weiteren Tag im Zug sitzen, ist, worauf ich KEINEN BOCK habe. Besser fänd ich Mehr-Tage-Treffen mit nicht so vollem Programm. (Hei-Di = Heinz-Dieter, 9.11.03)
Trennung von den "Jugendlichen" und Alten - war von den "jugendlichen" Besuchern des (zumindest letzten) JUKSSes nicht gewünscht. Im Gegenteil wurde gefragt, was denn die Alten bzw. älteren nun machen, ob die nun garnicht mehr aktiv sind, ihre Erfahrungen nicht teilen wollen. - roy.ly, 06.11.
Zur Trennung von "Jugendlichen" und "Alten" auf dem Jukss: schrieb Hei-Di = Heinz-Dieter am 09.11.03:
Meine Erfahrung auf den letzten Jukssen war eher, daß die Anwesenheit von uns Älteren von den Jüngeren eher kritisch gesehen wurde und gab es dazu in Hittfeld einen Beschluß? derjenigen, die während der Diskussion nicht in der Plüte (= Blüte, = Plenum) saßen, sondern im Café :-))


wg: Jukss für Junggebliebene? schrieb roy.ly am 06.11.03 :

Danke Oggi, für Deinen Beitrag und Deine Beteiligung hier !!
Ich find die Idee ein größeres Treffen zu organisieren auch gut und unterstütze sie so gut ich kann.
Ich weiß vom Heinz-Dieter, dass er auch gern einen AufTakt-ähnliches Treffen gern hätte. Und dass er viele Erfahrungen mit solchen Treffen hat. (> http://AufTakt93 )
Glücklicherweise gibt es nicht nur StudentInnen, die ein solches Treffen organisieren könnten. Es gibt auch sog. Arbeitslose, engagierte Menschen, die viel in der Jugendumweltarbeit mitgeschafft haben und dies auch gern mal als Job machen würden. Ich hoffe, es ist noch nicht zu spät, so dass es überhaupt noch engagierte Menschen gibt, die ein großes Treffen organisieren wollen und dazu fähig sind und dass es in den verschiedenen polit. Szenen so viel Toleranz und Akzeptanz gibt, dass Kooperation möglich ist und ein solches Treffen gelingen kann. Es stellt sich mir leider immer mal wieder anders dar.


wg: Jukss für Junggebliebene? schrieb Oggi (redigiert von roy.ly) am 05.11.03 :

- hallo Hei-Di = Heinz-Dieter, ne nette Idee, aber ich befürchte, dass endet wie der BÖT (<20 Menschen) - eine Idee spinnt mir im Kopf rum, aber
1. weiss ich nicht, ob ich wirklich Lust auf den Stress habe,
2. nimmt die Uni schon genug Zeit in Anspruch und
3. ist sie nicht sooo konform zu der Jukss-Idee,
Also hier mal meine Idee, um auszutesten, ob sie rein theoretisch von anderen Menschen als diskussionswürdig deklariert werden würde :
Ich würde die Bezeichnung Jukss erstmal vollkommen streichen für so ein Projekt - Jukss ist Jukss, basta.
Ausserdem würde ich das TN-Alter nicht auf über mitte 20iger festlegen → auch in finanzieller Hinsicht, kommt gleich.
Die bisher rein utopische Idee ist; ein internat. Kongress, vergleichbar zum EYFA Treffen oder der Ecotopia, zu organisieren - vielleicht mit denen zusammen und anderen europ. Gruppen, also wieder einen grossen Umweltkongress.
Grösste Hürde wäre die Idealismus vs Pragmatismus Problematik - ohne Geld klappt sowas nicht; die EU hat riesige Töpfe für Jugend und Umwelt (deshalb nicht auf ältere festlegen), auch wäre zu überlegen, ob man BUND und NAJU assoziiert/einbezieht (ohne sich von denen was reindrücken zu lassen).
Die Idee mit dem Selberbekochen sehe ich kritisch, weil ab einer (?) Menge von Menschen Futterneid entsteht. Auch das verpflichtend vegane (alles was aufoktruiert wird eben - meine Grenze liegt da eben beim Vegetarismus ;-)) würde ich weglassen. Also eine der erfahrenen Kochgruppen engagieren.
Ausserdem müsste Mensch sich über die Struktur allg. Gedanken machen, ab einer best. Menge bringen Plenas gar nix und ob sie internat. anerkannt sind, ist auch fraglich! - Alternativen?
Themen: Umwelt-Themen müssten das Hauptrahmenprogramm sein (rein fördertechnisch) alle Polit-Themen, um die es natürlich vorallem geht, müssten im Hintergrund laufen. Ekla's, wie Jumja 95-97, sind nicht so richtig gut. Außer, wir machen noch so eine Art Völkerverständigugnssache draus, äquivalent zu den peace-camps, laden Israelis, Palest. etc. ein, dann gibt es so oder so genug Politik, aber vielleicht ist sowas zu heikel.
Die Orgagruppe müsste relativ gross sein (weil keiner nie Zeit...) und feste Arbeitsbereiche/Gruppen ...
Also wie du vielleicht erahnen kannst, schwebt mir sowas a la Jukss Freiburg oder wie die Riesenradtour AufTakt'93 vor > http://AufTakt93
Das waren nur mal so ein paar Ideen, sehr pragmatisch.


wg: Jukss für Junggebliebene? schrieb Hei-Di = Heinz-Dieter aus Tübingen am 09.11.03
...
1995 gab es auch eine Riesen-Radtour, wenn auch kleiner als AufTakt 1993 und 1991 eine Rostock-Bremen-Radtour. Sie hieß Courage und ging mit ca. 500-600 Leuten über das lange Himmelfahrts-Wochenende von Bonn nach Münster. Die Älteren :-) erinnern sich vielleicht noch. Ist ja inzwischen über 8 Jahre her. War geil!!! Durch's Ruhrgebiet fast nur Schnellstraßen gefahren... Träume auch davon, sowas mal wieder zu machen.
Natürlich mit Rampenplan! (> http://jukss.de/2004/reader/rampenplan/ ) Alles Andere gilt nicht! - Selber kochen wäre möglich, wenn es 50 oder weniger sind.
Ey Oggi, ich glaube, wir kennen uns, zumindest von einigen Veranstaltungen, wo Du mit Rampenplan zusammen gekocht hast... Hei-Di = Heinz-Dieter
Ein Treffen mit Älteren: Klar, das Problem mit den Zuschüssen sehe ich auch. Aber für uns um die 30jährigen gibt es nix in der Art wie der Jukss. - Die meisten in meinem Alter haben für sowas einfach keinen Sinn; sie stehen nach abgeschlossenem Studium voll im Berufsleben und haben teilweise auch selber schon Kinder.
Eine Idee von mir, wenn auch bisher völlig unausgegoren wäre so eine Art Ältestenrat... mit nur beratender Funktion auf dem Jukss. Wie findet Ihr diese Idee? - Hei-Di
›› Lieber Heinz-Dieter, mach Dir doch bitte eine Seite für die Darstellung dessen, was Du alles schon gemacht hast oder grad tust, damit das hier von der Seite runter kann. - roy.ly ( gestalte Dir Deine HomePage, die Du erhältst, wenn Du auf das Fragezeichen hinter Hei-Di klickst. )


wg: Jukss für Junggebliebene? schrieb oliver am 04.11.03 : Hallo Heinz und alle anderen, kann mich Deinem Kommentar eigenltich nur anschliessen und möchte somit zum Ausdruck bringen, dass es hier noch mehr Alte gibt. - oliver


wg: Jukss für Junggebliebene? schrieb Hei-Di = Heinz-Dieter am 31.10.03 :
...
möchte auch meinen Senf dazugeben: Bin seit http://AufTakt93.de (Magdeburg 92/93) selbst regelmäßiger Jukss-Teili gewesen. Und nun bin ich 33...
Meine Idee wäre es, einen "J"ukss der alten Hasen zu machen ( Häsinnen sind mir so gut wie keine aufgefallen kann mich aber auch täuschen, und wenn ja, dann streue ich mir Asche aufs Haupt und meine ich die natürlich auch ), so für die Leute ab 27, die immer noch gern kommen würden, sich für einen JUGENDumweltkongress aber zu alt fühlen bzw. aus dem Jukss-alter aber rausgewachsen sind. Ich denke, daß das gar nicht so wenige sind!
Der Jukss ist nämlich in seiner Art einzigartig; für uns um die 30jährigen gibt es nichts Vergleichbares.
Also, würde gern hier Eure Meinung hierzu hören oder lesen.
Liebe Grüße an alle, Hei-Di


karl:

... findet: k. 0408

roy:

Halt Dich da raus!! ich kuemmer mich um diese Seite.


Umwelt