ARTABANA

Version 23, 192.31.22.39 am 28.7.2009 11:09
Daten
Web: http://www.artabana.org
Adresse: Artabana Deutschland
Sekretariat Ingrid Kern
Manholding 15
83339 Chieming
mail: info@artabana.org

Selbstorganisierte Gesundheitskasse.

Alternative Gesundheitsvorsorge "Artabana" (AGA)

Artabana ist eine Gesundheitskasse. Menschen schließen sich auf lokaler oder regionaler Ebene in Gruppen von 12 bis 60 Personen zu zusammen. Jeder legt seinen Beitrag in die Kasse selbst fest (Empfehlung: zwei Drittel des bisherigen Krankenkassenbeitrags), der Beitrag kann jährlich neu festgesetzt werden. 60% davon gehen in den persönlichen Gesundheitsfond, 20% gehen in den lokalen Solidarfond, 20% gehen in den Nothilfefond Deutschland. Über sein persönlichen Gesundheitsfond kann jeder Teilnehmer selbst verfügen. Er ist frei in der Wahl von Vorsorge- und Therapiemethoden. Größere Beträge werden beim lokalen Solidarfond beantragt und von diesem in demokratischer Abstimmung beschieden. Ein Rechtsanspruch auf eine Leistung besteht in keinem Fall. Reichen die Mittel des lokalen Solidarfonds nicht aus, kann der Nothilfefond Deutschland in Anspruch genommen werden. Falls dieser in der Anfangszeit nicht ausreichen sollte, hilft gegebenenfalls der Schweizer Schwesterverein Artabana aus. Der nach dem gleichen Prinzip in der Schweiz bereits seit über 10 Jahren erfolgreich tätige Verein Artabana hat dem deutschen Verein seine Hilfe für den Start zugesagt.

Bundestagsbeschluss bringt Artabana in Gefahr? > Artabana in Gefahr


Für wen könnte die Gesundheitskasse interessant sein ? __

Von sich aus ist die Gemeinschaft für alle offen.
Besonders willkommen sind Menschen, die bereit sind, für ihre Gesundheit selbst Verantwortung zu tragen und sich bemühen, in einem umfassenden Sinne gesundheitsbewußt zu leben.
Für Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse mit einem Einkommen unterhalb der Versicherungspflichtgrenze besteht derzeit nur die Möglichkeit, (bei entsprechend niedrigem Beitrag) zusätzlich beizutreten.
Sie erhalten dadurch eine Absicherung für alternative Heilmethoden, die von ihrer Krankenkasse nicht bezahlt werden.

Welche Vorteile bietet die Gemeinschaft ? __

Der Beitrag geht nicht an eine anonyme, unüberschaubare Organisation mit hohen Verwaltungskosten, sondern an eine kleine Gruppe von Personen, die sich regelmäßig trifft, um Erfahrungen mit dem Thema Gesunderhaltung und alle damit zusammenhängenden Themen wie, Krankheit, Geld, Praktiken, Bildung auszutauschen. > Zu der den Leuten in der Gruppe wird also Vertrauen wachsen.
AD und AGA machen die gemeinsam erarbeiteten Erfahrungen über den eigenverantwortlichen Umgang mit Gesundheit und Gesundheitsproblemen allen Mitgliedern zugänglich.
Gruppen, die geographisch nahe beieinander liegen, treffen sich auch um sich gegenseitig kennen zu lernen und ihre Erfahrungen auszutauschen und um sich über die Funktion des Netzwerkes auszutauschen und am Netzwerk zu balsteln. > So wächst Vertrauen zum Netzwerk.
Artabana steht alternativen Heilmethoden grundsätzlich positiv gegenüber.
Eventuelle auftretende Probleme werden dezentral, vor Ort auf der Basis von gegenseitigem Vertrauen gelöst.
Durch Erfahrungsaustausch und Vermittlung von Informationen wird ein gesundheitsbewußtes Verhalten gefördert.
Eventuell sich bildende Überschüsse werden für gesundheitsfördernde und umweltfreundliche Projekte verwendet.
Der persönliche Beitrag kann jährlich evtl. geänderten Verhältnissen angepaßt werden.

was ist gut an Artabana ? __

was noch besser wäre ? __

folgende Fragen bleiben __

Bitte siehe auch auf GesundheitsKasse eine Weiterentwicklung der Idee hin zur SchenkÖkonomie im Bereich 'Gegenseitige Unterstützung bei Pflege und Erhalt der Gesundheit' sowie bei der Bewältigung von Krankheit.