UmsonstWerkstatt

Version 12, toka am 12.2.2009 14:57

Ich will ne UmsonstWerkstatt starten (hier in Augsburg). Bin drauf gekommen, weil ich in meine neue Wohnung(großer Keller) meine umfangreiche Werkstattausrüstung, die seit fast zehn Jahren bei meinen Eltern brach lag mitgenomen hab und wieder aufgebaut hab. Das Ganze soll analog zum Umsonstladen-Prinzip laufen, also zB. ein Päckchen Schraubenreste mitbringen und drei andere Materialien mitnehmen. Werkzeuge einbringen und ausleihen läuft dann nebenher, das ergibt sich dann, je nach Vertrauen bzw. im Haus is natürlich auch eine Werkstatt, in der man je nach Sympathie dann zusammen arbeiten kann.

Ich bin die Tage am gucken, mit sozial engagierten Werkstätten man hier zusammenarbeiten kann.

Die Artikel sollen natürlich mit meinem neuen Umsonstladen-GüterManagement-System verwaltet werden, das ich mit Eifer programmiere (wenn mein neuer inet-Anschluß steht (die Tage hoffentlich), gibts ne Kostprobe auf http://openspirit.de - Das Kategorien-System, das dort das Wissen nach UDC-Klassen verwaltet, soll dann mit den eclass oder UNSPSC -Klassen gefüttert werden.

Das is doch ne gute Idee, oder? Müßte es eigentlich schon geben , meine ich - oder evtl. haben die bestehenden Umsonstläden ja auch ne Werkstatt dabei und es werden auch Schrauben "gehandelt"? ... Das paßt auch in das Konzept NeueArbeit im Sinne der Selbstversorger-Werkstätten.

FloK, 20.04.05

Hallo Florian, bist du eigentlich auf der Mailingliste umsonstladen@yahoogroups.de. Dort könntest du deine Projektidee mal reinstellen. Ansonsten weiss ich dass die Hamburg-Altonaer/innen dabei sind eine Werkstatt aufzubauen, aber nicht als "Umsonst-Werkstatt" sondern als Teil ihrer gegenseitigen Hilfe in der Projektgemeinschaft. Ein "Umsonst"-Schraubenprojekt gibt es dort schon einige Zeit. Was meinst du eigentlich mit dem Umsonstladen-Prinzip "ein Päckchen Schraubenreste mitbringen und drei andere Materialien mitnehmen". Das wäre ja wieder Äquivalenttausch.

ThomasE, 20.04.05

Für Anregungen siehe auch Unperfekthaus und Werkstattprojekte.

Hi zusammen, danke für die Tips/Anregungen. Ich hab heut zum ersten Mal die Gelegenheit wieder reinzuschauen - habe zuhause immernoch kein Internet; seit heut arbeite ich in in einer Computerwerkstatt eines Sozialträgers für jugendliche Arbeitslose. Endlich wieder internet !!! Also zum Thema: Es ist ja nur so ne Richtlinie, das 3 für 1 dingens, wenn es man konkret auf Schrauben bezieht, die lassen sich ja in gramm ineinander umrechnen, so klingt das nach stinknormalem Tausch, das muß ich gestehen, Thomas. Das Geheimnis liegt vermutlich darin, daß man diese Richtlinie nicht wie ein Gesetz verkündet, sondern nebenbei erwähnt, so daß es alle Engagierten frei sind im Sachen nehmen und geben. Beste Grüße, FloK,13.05.05

: ist das noch aktuell? 11.ß6.2006