TiefenÖkologie-Werkstätten in Zarnekla

Version 24, 83.176.155.29 am 5.3.2011 20:44
Daten
Mail: i.g.e.l.e.v@t-online.de
Tel: 039998/10487

~ - Werkstätten in ZarNekla
können gern wieder aufgelegt werden!

Gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern als Maßnahme der Umweltbildung, -erziehung und -information von Vereinen und Verbänden.

Wann und wo und das Kleingedruckte

Die erste gestalten wir am letzten Oktoberwochenende 2005, der Ort ist Zarnekla (zu finden: siehe unter "Anreise" bei ZarNekla), UK und Bio-Verpflegung kosten 10 Neuros pro Tag und Nabel, der Rest auf Spendenbasis. Wer vorher kommt und/oder länger bleibt, hat Kost und Logis gegen Mitarbeit frei (wie wwoofen).
Wir werden schauen, ob wir eine regelmäßige Sache daraus machen.

Sinn und Form

Was Tiefenökologie für uns sein soll, stecken wir jedesmal mit den jeweils Teilnehmenden ab, auch was wir machen wollen. Die aktiveren Leute bieten Gerüste an und auch einige Bausteine.

Der Mensch als Hauptverursacher und Hauptleidender der ökologischen Krise (sonst hätte das Wort "Krise" an der Stelle gar keinen Sinn, der Natur ist es wahrscheinlich völlig Latte, wie das Leben sich gebärdet) wird als ganz eingebunden in die Lebenszusammenhänge betrachtet. Was veranlaßt ihn, sich im Lebenshaus wie ein Abrißunternehmer aufzuführen, welche Bewußtseinstrukturen fördern ein verantwortliches Eingeborenengefühl, welche Inweltkrisen verlagern sich nach außen ("ein Haufen kaputter Typen, die die Welt heil machen wollen" nach Bahro), welcher Umgang mit sich selbst und den Mitmenschen ermöglicht das Bewußtwerden von inneren und äußeren Zusammenhängen; wie fühle ich mich wohl in meiner Haut, in der Gesellschaft, in der Natur, auf der Welt; wie gestalte ich die Räume Ernährung, Wärme, Fortpflanzung, Liebe, Reproduktion, Erholung, Bildung, Wissen etc.; welche inneren und äußeren Strukturen zwingen mich, mir selbst zu schaden, die Dielen im Haus zu verheizen oder so...

Das erste Mal

Wir waren an diesem letzten Oktober-WE 2005 in Zarnekla ein gutes Dutzend Menschen zwischen Anfang 20 und Mitte 40 und bleiben in Verbindung. Für kommende Werkstätten will ich für mein Zutun doch schon vorab Strukturen und Inhalte vorgeben. Ich mag es klarer und intensiver.

Ich hoffe, andere Teilis haben noch was nachzutragen, da ich am Großteil des Geschehens nicht wirklich beteiligt war :o).

Roland, ZarNekla

Links zum Thema

http://www.oekosozialismus.net

Pflichtliteratur

Roland, ZarNekla

Gute Muzak

gegen Klimawandel-Depression, Politik-Halluzination, Gutmenschen-Faszination...