Wurzelbrett

Version 11, 88.72.238.42 am 21.8.2008 12:41

Ein Wurzelbrett ist ein Brett, das eine rasterförmige Anordnung von Löchern hat (üblicherweise ein 40cmx40cm großes Brett, ca 9mm dick mit 20x20 Löchern im Abstand von 2cm). Der Name kommt stammt daher, dass damit durch Auslegen von Kugeln oder Perlen die Quadratwurzel einer Zahl bestimmt werden kann. Das Brett kann aber ganz allgemein zum Umgang mit Zahlen benutzt werden.

[External Image]

Eine Weiterentwicklung des Wurzelbretts ist das Blümchenbrett.

Bezugsquellen

Neue Seiten im Kontext

Freitag, 26. August 2005

Thomas Kalka:

Das Blümchenbrett ist ein Lernmaterial zum Erkunden von Zahlen und Mustern.

In eine Holzplatte (40cm x 40cm) sind 20x20 (oder 19x19) Mulden eingearbeitet, in die sich Murmeln, Kugeln oder Perlen legen lassen. Rillen zwischen den Mulden erlauben ein einfaches Einlegen und Herausgreifen von Kugeln. Kugeln mit passender Größe ordnen sich von selbst auf dem Brett.