ich habe sechs Seiten gelöscht

Version 68, 62.206.114.179 am 7.12.2005 21:06

BitteLöschen UweB up: WikiTing

dieser Satz stammt von Helmut Leitner und k. scheint seinem Kumpel da mit der Wucht seiner gesamten Unfähigkeit nachzutrauern. u*

also, ich halte es nur für gerecht, dass jemand, der sich aufspielt wie höllen-feuer und sintflut in eins, auch mal leiden muss . -s-

Uwe, sigi, ihr habt nicht das Gefühl, dass eure Fantasie und eure Lust Macht auszuüben mit euch durchgegangen ist? Was hat Karl euch getan?

und was habe ich denn getan, daß Du meinst , daß ich Macht ausübe und was fällt Dir ein, einfach anderer Leute Seiten zu löschen und was hast Du mit Karl, daß er Deine Worte hier löschen möchte. Ihr habt wohl sonst nix zu tun, das wird es sein.

uwe

Ich bin auch dafür die verschiedenen Seiten über den Konflikt zu löschen und zu versuchen auf einer Seite nocheinmal zu ergründen, woher der Streit kam. Ich finde es sehr mühsam aus verschiedenen Seiten die Puzzlestücke zu suchen. Lasst uns auf WikiTing anfangen /eventuell findet sich im Prozess ein besserer Name. /*WikiTing/*/

Das BitteLöschen an erster Stelle löscht eine Seite ja nicht sofort. Solange Aktivität auf der Seite ist, bleibt sie bestehen. Seht es als Konsens, dass hier noch gearbeitet werden muss und als eine Einigung auf die Güte des Vergessens.

auf der seite "BitteLöschen" steht klar und deutlich:
a) .. eventuell mit einem kommentar, warum die seite gelöscht werden soll. (kann man also verlangen)
b) .. bitte lasst den text der seite ansonsten unverändert. (hier hat sich helmut ganz klar nicht an die regeln des gastgebers gehalten, die er immer als oberstes gebot für einen gast hinstellt, zumal er selbst immer seinen gast-status betont) und von karl brauchen wir gar nicht erst reden) .
c) die seite wird erst gelöscht, wenn sie zwei wochen nicht mehr verändert wurde (siehe b)
d).. ausserdem kann das BitteLöschen auch wieder entfernt werden . (kein problem, machen wir gerne (wenn kalle dies als kriegs-erklärung auffasst, kann er entweder nicht lesen oder nicht denken, denn spätestens hier wäre ein begründen fällig und erst wenn das zu keiner einigung führt, wäre ein wikinger-ting fällig)) .


Wenn eine Seite nur wirres Zeug enthält, das offensichtlich OffTopic ist, dann kann sie auch bei der Löschung keine besondere Formalitäten und ausführliche Begründungen verlangen. Es ist alles eine Frage der Verhältnismäßigkeit. In der Wikipedia gibt es Löschanträge mit demokratischen Abstimmungen, aber offensichtliches wird sofort entfernt. Die Inhalte hätte ich stehen lassen sollen, das stimmt. Mir war zu dem Zeitpunkt nicht bewusst, dass die CoForum History / diff so schwach ist, dass sie zu einer Wiederherstellung nicht taugt.

wenn thomas meint, er müsste etwas aus juristischen gründen sofort löschen, dann ist das etwas anderes . ansonsten brauchen wir hier keinen zensor und keine machtausübung einer kleinen kklicke, denn genau das ist es ja, was hier im coforum theoretisch angeprangert wird . wenn wir aber eine andere gesellschaft wollen, dann müssen wir das auch im coforum selber durchführen, ja da in erster linie . coforum ist nicht nur theorie, sondern auch die umsetzung dieser theorie . ansonsten wären die ganzen texte hier wirklich nur ein witz, wenn nicht gar täuschung und fauler zauber .
was du hier zu suchen hast, ist mir übrigens, mit verlaub gesagt, schleierhaft . du warst in keiner kommune und hast auch sonst keine verbindungen zur alternativen szene . du fragst dich nicht, was uwe mit seinen texten wohl meinen könnte (genauso, wie du meinen vorschlag ignoriert hast, die recent changes zu ändern). statt dessen spielst du dich hier als pseudo-gastgeber auf . wenn du so weitermachst, stehst du am ende da, wie ein alter mann, der sein wasser nicht halten kann (steht hier des reimes wegen und soll dir etwas zurück spiegeln). -s-

Sigi, wenn Thomas meint, dass ich gehen oder schweigen soll, akzeptiere ich das sofort. Aber deine Stimme zählt hier nicht und nirgendwo, soweit ich weiß. Du spielst hier nur den Trittbrettfahrer einer Auseinandersetzung, in der Uwe der Leidtragende ist.

danke, es ist doch schön, wenn man das authentische, unmaskierte ich seines gegenübers zutage fördern kann . genau das zutage fördern (bewusst machen) soll coforum ja fördern . oder verlässt du dich jetzt darauf, dass das demnächst wieder gelöscht wird? nicht im internet, dafür ist es einfach zu schön, würde ich sagen. -s-

Sigi, dann sind wir ja beide zufrieden, wunderbar. Denn ich glaube auch, dass sich die Leser ein gutes Bild von der Situation und von uns machen können. Realistisch: Im CoForum hat diese Seite keinen Wert, deswegen wird sie wohl früher oder später verschwinden. Aber das CoForum ist PrimarilyPublicDomain und daher ist ja erlaubt, den Inhalt irgendwo anders hin zu kopieren. Hast du das schon getan? Wenn ja, wohin? Wenn nicht, möchtest du, dass ich das tue?

hast du dir denn schon gedanken gemacht, wie eine sinnvolle archivierung aussehen könnte? -s-

Nein, aber im Grunde genommen wäre ein Archiv der Konflikte eine tolle Sache. Weil Konflikte nachher immer schnell gelöscht werden, findet man kaum Material um daraus zu lernen. Das bedeutet, dass die Community tendenziell die selben Fehler und Konfliktmuster wiederholt.

ich hab schon eine nette sammlung . die könnte man verwerten . der richtige platz dafür wäre allerdings gerade coforum, finde ich . -s-

sigi, willst du mit mir bei so etwas zusammenarbeiten? Würdest du über den richtigen Platz diskutieren, wo du doch sonst die Platzfrage ablehnst? Ist es eine Sammlung von Konflikten oder eine Sammlung Deiner Konflikte an verschiedenen Orten? Wäre nicht eine baumartige, zumindest hierarchische Seiten- und Kommentierungsfunktion nötig, die das CoForum nicht hat?

leider haben wir noch keine gemeinsame grundlage, auf der wir zusammenarbeiten könnten . im baum sehe ich zunächst mal ein von unten nach oben . da du es aber als erstes mit hierarchie in verbindung bringst, scheinst du es genau umgekehrt zu sehen . und wenn ich coforum sage, meine ich die leute hier (und den platz nur soweit, wie er uns dienlich ist) . wir sind nicht dazu da, den sachen zu dienen, sondern die sachen sind dazu da, uns zu dienen . im realen leben gehören uns die sachen nicht und die besitzer sind auf diesem ohr recht taub . aber das wollen wir ja gerade ändern .

um das auf die seiten-struktur zu übertragen, gibt man jeder seite die möglichkeit, sich selbst einzuordnen (seiten entstehen nämlich aus einer situation heraus, und nicht durch ein ordnungs-prinzip). das geschieht durch einen speziellen rückverweis (up (übergeordnetes konzept) oder auch hv (haupt-verbindung) oder einfach anker) . wo der hinzeigen soll, darum kann man sich dann allerdings streiten . die entstandene struktur könnte man dann als grundlage für eine flexiblere handhabung der recent changes benutzen (wie es ja auch thomas vorschwebt) . was wir hier aber zuerst brauchen, ist der wille, sich zu einigen (der konsens als grundlage) . d.h. wir reden solange, bis wir uns einig sind . wer sich nicht mehr äussert, ist einverstanden . aber das wäre schon eine bewusste gruppe, und die bildet sich (wächst) oder eben nicht . -s-