Hugo Kükelhaus

Version 36, 95.208.190.162 am 21.1.2017 18:11
Daten
web: http://www.hugo-kuekelhaus.de/

(* 24.3.1900 in Essen, + 5.10.1984 in Herrischried)

Nach dem Abitur war er als Tischler und Zimmermann in Deutschland, Skandinavien und im Baltikum auf Wanderschaft. Nach dieser Zeit studierte er in Heidelberg, Königsberg und Münster Soziologie und Philosophie. Er arbeitete danach als Redakteur, Entwerfer, Grafiker, Maler und Plastiker. Von 1939 bis zum Ende des Krieges war er Soldat und schulte während dieser Zeit Verwundete handwerklich. Nach dem krieg war er im Kulturbereich des ostdeutschen Handwerks freiberuflich tätig.

Von 1950 – 1953 war er Leiter des Grundsemesters an der Werkkunstschule in Münster. Ab 1954 war er freiberuflich Schriftsteller, Pädagoge, Philosoph, Architekt und Künstler. Er befaßte sich mit den mannigfaltigen Beziehungen zwischen der Umwelt und den menschlichen Sinnen. Er wollte damit eine Methode entwickeln, Sinneserfahrungen in systematische Verbindung mit physikalischen und physiologischen Regeln zu bringen. Er konstruierte Spielgeräte für Schulen in Dortmund und zeigte einen Teil dieser Exponate auf der Expo 1967 in Montreal.

Was so begann, wurde als "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne" zur Wanderausstellung. Mitte der 90er Jahre fand das Erfahrungsfeld seinen festen Platz in der denkmalgeschützten ehemaligen Förderhalle der Zeche Zollverein in Essen, seiner Heimatstadt.

Umfangreiche Informationen finden sich auf den Seiten der Hugo Kükelhaus Gesellschaft.

Literatur

Video

Links

Neue Seiten im Kontext

Samstag, 29. Mrz 2008

Ein Garten für die Sinne e.V.

Erfahrungsfeld Mars-Skipper-Hof

Liebe Besucher,

rund um den inmitten der einzigartigen Naturlandschaft der Halbinsel Eiderstedt gelegenen, als Kulturdenkmal anerkannten, Mars-Skipper-Hof ist durch ehrenamtliches Engagement ein bisher einmaliges Angebot entstanden. Das Erfahrungsfeld zur Sinnes- und Wahrnehmungsschulung nach Kükelhaus in Kombination mit barrierefreien Beherbergungsräumen steht Gruppen aller Art zur Verfügung, wobei unser Angebot besonders für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung, Gruppen aus Bildungseinrichtungen und Familien konzipiert wurde.

Der große im historischen Gebäude gelegene Seminarraum ist für unterschiedliche Bildungsveranstaltungen im Zusammenhang mit der umfassenden Thematik des Erfahrungsfeldes mit seinen Spiel- und Lernstationen geeignet. Doch schauen Sie sich doch einfach um. Oder kommen Sie vorbei.

Herzlichst

Maren von der Heide (Geschäftsführerin Ein Garten für die Sinne e.V.)

Samstag, 9. September 2006

Die LebensBauGeschichten erzählen von drei Menschen, von dem Holzbaukünstler Peter Seifert, dem Bildhauer Gerhard Helmers und dem Architekten Otto Schärli.

Mittwoch, 15. Mrz 2006

Das Buch beschreibt Motivation und Planungen zu einem Erfahrungsfeld, dass im Ruhrgebiet erbaut werden sollte. Weis jemand, wie es mit dem Projekt weitergegangen ist ?

Montag, 30. Januar 2006

Seit April 2004 kann man in der neuerbauten "Sinn-Welt" im Jordanbad Biberach an der Riß in Oberschwaben auf 1500 m² eine Erlebnisreise mit 70 Mitmachstationen durchführen, die sich didaktisch an Maria Montessori und Hugo Kükelhaus orientiert.

Donnerstag, 11. Januar 2001

Das Gästebuch das CoForum. Hier ist Platz für Eure ersten Eindrücke und Hinweise.