Erlebnispädagogik

Version 24, 79.201.74.221 am 12.3.2008 14:37
Daten
Wikipedia: "Erlebnispädagogik"

Was ist Erlebnispädagogik?

"Die Erlebnispädagogik ist eine junge Teildisziplin der Erziehungswissenschaft, deren Such- und Profilierungsprozeß anhält und - nach wie vor - relativ offen ist. Kaum eine andere wissenschaftliche Richtung wird derzeit so dynamisch durch die enge Verflechtung und projektorientierte Kooperation zwischen Vertretern aus diversen Praxisfeldern und multidisziplinären Wissenschaftsbereichen geprägt, wie das derzeit in der Erlebnispädagogik zu beobachten ist. So gesehen wird die Erlebnispädagogik durch ihr dialektisches Theorie-Praxis-Verhältnis wesentlich bestimmt: auf der Suche nach neuen, erzieherisch tragfähigen und wirksamen Handlungsmöglichkeiten bereichert sie die Diskussion sowohl als eine wissenschaftliche Praxis als auch als praktische Wissenschaft. Ihre Anwendungsbezüge prägen diesen langfristig angelegten Entwicklungs- und Forschungsprozeß nachhaltig.

Die Erlebnispädagogik versteht sich als Alternative und Ergänzung tradierter und etablierter Erziehungs- und Bildungseinrichtungen. Sie ist in der Reformpädagogik verwurzelt, geriet nach dem II. Weltkrieg fast völlig in Vergessenheit und gewinnt in dem Maße neuerlich an Bedeutung, je mehr sich Schul- und Sozialpädagogik kreativen Problemlösungsstrategien verschließen. Als Alternative sucht die Erlebnispädagogik neue Wege außerhalb bestehender Institutionen, als Ergänzung wird das Bemühen erkennbar, neue Ansätze innerhalb alter Strukturzusammenhänge zu finden."

Jörg Ziegenspeck, Universität Lüneburg

Literatur

Links

Neue Seiten im Kontext

Dienstag, 19. Mrz 2013

Reformpädagoge

Sonntag, 6. April 2008

Die Regenbogenschule Baden ist eine reformpädagogische Volksschule mit Öffentlichkeitsrecht. Sie orientiert sich an verschiedenen geistigen Strömungen, ohne gleichzeitig dogmatisch zu sein.

Wesentliche Bestandteile sind die Montessori- und Freinetpädagogik, aber auch andere Elemente fließen in die tägliche Arbeit ein und sind stetige dynamische Bestandteile.

Ein weiterer Pfeiler der Regenbogenschule Baden ist die Abenteuer- und Erlebnispädagogik.

Die Pädagogik der Regenbogenschule Baden bietet Kindern ab der Vorschulstufe selbstgesteuerten Unterricht in altersgemischten Gruppen. Das individuelle Lerntempo der Kinder wird berücksichtigt und besonders auf deren speziellen Bedürfnissen und Interessen eingegangen.

Dienstag, 12. September 2006

Ein Waldklassenzimmer ist ein LernOrt, der in einer Waldlandschaft angelegt wurde. Meist stehen Waldklassenzimmer verschiedenen Gruppen zur eigenen Nutzung offen.

Samstag, 11. Mrz 2006

Das Waldklassenzimmer in Schneverdingen ist der erste Klassenraum mitten im Wald. Im Mai 1996 wurde es vom Verein "Klimaschutz durch Wald e.V." (heute "Trinkwasserwald e.V.") gegründet und 1998 durch eine Köhlerhütte mit Feuerstelle erweitert. Als ein offener LernOrt steht es u.a. KITAs und Schulen zur Verfügung. Ein zweites Waldklassenzimmer gibt es in der Nähe der "Grundschule am Pietzmoor". Im Februar 2006 brannte dessen Holzhütte nahezu vollständig nieder. Mittlerweile ist eine neue Hütte entstanden.

Freitag, 26. September 2003

Literaturergänzung