Dokumentarfilme

Version 4, 88.72.255.230 am 9.2.2007 18:07

Neue Seiten im Kontext

Samstag, 13. August 2011

Dokumentarfilm: Die Münchner Räterepublik und ihre Dichter

Samstag, 20. November 2010

Dienstag, 16. Juni 2009

Vivir la utopía. El anarquismo en Espana (in deutsch: Die Utopie leben!. Der Anarchismus in Spanien) ist ein Dokumentarfilm von Juan A. Gamero.

Dienstag, 3. Mrz 2009

Filmrezension von Roland, ZarNekla

Dienstag, 9. September 2008

Dokumentarfilm über Geld.

Geld macht sexy. Geld heißt Macht. Aber wir wissen wenig über die Erfindung. Otto Steiger hat Geld gerade erst definiert. Der Film macht sich mit auf die Suche nach dem magischen Geist des Geldes.

Montag, 14. Mai 2007

hallo, ich bin neu hier *in die runde grüßt

Montag, 26. Februar 2007

Dokumentarfilm über Herbert Marcuse in Kalifornien und seine Bedeutung für die Studentenbewegung.

Dienstag, 3. Oktober 2006

Filmische Biographie über Joseph Weizenbaum.

Zum Dissidenten geworden, entscheidet er sich Anfang der Neunziger für die erneute Emigration. Seither füllt er mit seinen Gastvorträgen mühelos die Hörsäle: Er ist eine moralische Instanz, ein un-akademischer Mahner, ein origineller wie eindringlicher Kulturpessimist. Seine uneitlen Vorträge sind kleine Happenings, der Mann mit dem Schnauzbart und langem Haar wird beinahe zur Kultfigur. Nicht zuletzt, weil er so einfach über Computer sprechen kann, dass ihn jeder versteht.

Samstag, 9. September 2006

Die LebensBauGeschichten erzählen von drei Menschen, von dem Holzbaukünstler Peter Seifert, dem Bildhauer Gerhard Helmers und dem Architekten Otto Schärli.

Mittwoch, 16. August 2006

Dieser Dokumentarfilm zeigt, wie neue Ansätze für Gesundheit, Erziehung und Eigenverantwortung menschliche Beziehungen und Reifeprozesse schaffen. In den "Zentren für Autonome Aktivitäten" kommen Menschen verschiedener Altersstufen und Kulturen auf entspannte Weise zusammen, schaffen ihre eigenen Märkte, bringen ihre jeweiligen Kenntnisse ein. Kinder und Erwachsene reden, spielen und lernen mit- und voneinander. Hier ist spürbar, wie sehr nach der Schließung des Pesta jetzt dieses neue Projekt die Wilds fesselt und wie dieses Modell auch auf unsere Zukunft einwirken könnte.

Der Film dauert 45 Minuten und ist für 30 Euro auf DVD erhältlich.

Das "Archiv der Zukunft" dokumentiert national und international Gelungenes aus dem Bildungsbereich auf Video und DVD.

Mittwoch, 2. August 2006

"An Inconvenient Truth" ist ein Dokumentarfilm von Davis Guggenheim mit dem ehemaligen US-Präsidentschaftskandidaten und US-Vizepräsidenten Al Gore über die globale Erwärmung (auch bekannt als Klimawandel). Der Film hatte seine Premiere auf dem Sundance Film Festival von 2006.

Dienstag, 13. Juni 2006

Die Freie Schule Potsdam hat für ihr Fest zum 11jährigen Bestehen in Kooperation mit dem Medienlabor Potsdam einen Film hergestellt. Gezeigt werden Interviews mit Betreuern, Schülern , ehemaligen Schülern und Eltern - kombiniert mit Bildern und Filmsequenzen aus dem Alltag der Schule.

Donnerstag, 8. Juni 2006

Ein Dokumentarfilm über das Pesta ist fertig: Mitten in einer Welt, die echten menschlichen Reifeprozessen immer feindlicher wird, hat die Fundación Educativa Pestalozzi in Ecuador über Jahrzehnte vorbereitete Umgebungen geschaffen, in denen Lebensprozesse respektiert werden können.

Dieser Film dokumentiert eine eindrückliche Praxis des Zusammenlebens von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und zeigt, dass es möglich ist, auf jeder Entwicklungsstufe voll und ganz zu leben

Er ermöglicht auch einen Einblick in den Einfluss, den diese langjährigen Erfahrungen des "Pesta" auf Menschen in unterschiedlichen Kulturen Ecuadors gehabt hat und gibt uns schließlich ein Bild von einem neuen Anfang, in dem die Arbeit der Fundación Educativa Pestalozzi auf eine neue Ebene kommen kann.

Freitag, 14. April 2006

Der Dokumentarfilm, der anläßlich der IDEC im letzten Sommer in Berlin gedreht wurde, hat Premiere am 27. April 2006, 18 Uhr im Kino Babylon Berlin-Mitte

Mittwoch, 14. Dezember 2005

"Blue Eyed" zeigt, wie Jane Elliott Seminare durchfuehrt, die den Teilnehmern klar machen, wie Ausgrenzung und Rassismus funktionieren. Jane Elliott begann 1968 mit diesen Seminaren. "Blue Eyed" wurde 1996 von Bertram Verhaag gedreht.

Donnerstag, 1. Dezember 2005

Der Dokumentarfilm Pretty Cool System über die weltweit zweitgrößte Demokratische Schule in Israel.

Dienstag, 22. Mrz 2005

Samstag, 10. Juli 2004

Film von Heidi Snel und Malcom St. Julian Brown über den Bau von Strohballenhäusern.

Selbstbeschreibung

Ein Film über den neuen, alten Baustoff Strohballen. Dieser Film zeigt den aktuellen Stand dieser Bauweise in Deutschland. Ein Haus in Niedersachsen wird durch den Bauprozess begleitet, weitere Beispiele von Strohballenhäusern erläutern Technik und Gestaltungsmöglichkeiten. In Interviews mit Bauherren, Architekten und Experten werden wichtige Fragen beantwortet.

Montag, 18. Februar 2002

Der Film "Lóczy - Wo kleine Menschen groß werden" ist eine Arbeit des französischen Regisseurs Bernard Martino. Er führt den Zuschauer in die Welt eines außergewöhnlichen Säuglingsheimes in Budapest. Die Kinderärztin Emmi Pikler hatte 1946 in einer leer stehenden Villa ein Heim für weggegebene Säuglinge und Kleinkinder gegründet. Sie entwickelte Pflegerichtlinien, die verhindern sollten, dass die Kinder durch das Fehlen der Mutter bleibenden seelischen Schaden davontragen. Sie brach mit allem, was bis dahin den Pflegeheimen heilig war.