Gibt es wirklich handfeste New-Work-Projekte ?

Version 14, 88.72.216.221 am 17.12.2006 08:52

Diskussion ob und wo Keime von New-Work und New-Culture zu finden sind.

Markus_Distelberger:

Ich verfolge New Work so vom Rande seit einigen Jahren und habe bisher kein einziges wirkliches handfestes Projekt gefunden.

JohSt:

In Südafrika zumindest soll es eins geben. Würde gern mehr darüber erfahren, habe mich auch schon in die International Help- Liste eingetragen, aber die quillt nicht gerade über von Aktivität. Was Deutschland und Umgebung angeht weis ich auch nicht ob es da was handfestes gibt. - Bin übrigens ernsthaft interessiert - ohne Häme a priori - was sich in diesen Projekten tut. Also bitte mich benachrichtigen.

Thomas:

Was bedeutet "wirklich handfest" in diesem Kontext ? Ich kenne jedoch persönlich auch keines, bei dem ich von einer Keimzelle einer neuen Kultur sprechen könnte. Franz Nahrada's Konzept des "Globalen Dorfes" entspricht jedoch dem New-Work-Ansatz. Er reist wesentlich mehr und kennt einige Projekte persönlich. Dokumentation dazu gibt es im DorfWiki, ich schau mal, dass ich die wesentlichen Seiten verlinke.

uwe:

Es existiert eben nur wirklich das, was man selber macht: im beispiel-haften & Vorangehen. Und der eigene Gedanke behindert sich {im ideelen Bereich der Gemeinschaft als Mitdenken zu erscheinen}, wenn die Identität it eines Einzelnen sich damit verhaftet (hindentifizeart). Und das ideelle als maß(nahme) muß erst vornehm genug sein, damit sich alle damit ideentfizieren mögen. Wer wer ist, das ist das Kollektiv in seinen Entscheidungen. Je heftiger die Einzel-ich-erkenner ihr Konzept verfolgen, desto langwieriger laboriert das Kollektiv an der Umsetzung an dieser Idee.


Im CoForum gibt es bisher

Soweit erstmal.

Projekte, die in diesen Kontext passen würden wären auch Werkstattprojekte, Interkulturelle Gärten, CSA

Meiner Einschätzung nach können einzig die CSA-Projekte als funktionierende kommunitäre Selbstversorgung angesehen werden.

Markus, du bist ja fast Nachbar von Franz Nahrada und auch Haus KB5 in Kirchbach scheint nicht weit weg zu sein.

HelmutLeitner:

Ich bin regelmäßig in Kirchbach und kenne die meisten Beteiligten und Projekte gut. Es gibt dort sicher ein offene Athmosphäre für Innovation, aber derzeit findet New-Work imho dort noch nicht statt. Dies ist der Stand Ende 2006.

Neue Seiten im Kontext

Dienstag, 9. Mai 2006