Neuer Parser im CoForum

Version 22, 84.190.113.122 am 15.8.2006 11:50
ThomasKalka:

CoForum hat nun einen neuen Parser. Die Programmierung ist eine Folge der Absprache mit Stefan Meretz in Huetten06, wo eine bessere Kooperation zwischen OpenTheory und CoForum verabredet wurde.

CoForum läuft nun unter PHP5; der Parser ist komplett objekt-orientiert umgestellt. Damit soll ein einfacher Umstieg auf Python ermöglicht werden.

Die Seiten sollten nun auch validierbares XHTML sein.

Wenn irgendwelche Probleme auftauchen, bitte auf dieser Seite kommentieren.

gelöste Probleme

"Umbenennen" funktioniert nicht mehr

christian:

Bei mir gibt es doch noch ein Problem, das vielleicht nichts mit den Neuerungen zu tun hat: Die ReName-Funktion im Edit-Modus funktioniert nicht. Ist vielleicht gar nicht so wichtig...

thomas:

Danke. Da habe ich übersehen, ein Verzeichnis zu kopieren.

Es weren keine Texte mehr angezeigt

sigi:

das war mal . 20 cocoins für thomas . (ich hätte noch mehr gegeben, aber er hat ja das schlamassel auch verursacht) .


uwe:

(:Kommentiert mit Doppelkopf:)"ich habe ein Problem" sagen die Kreuzdamen im Chor, "der Erste, der einen Stich hat spielt mit mir", aber wer kommt raus?

thomas:

versteh ich nicht.

  • :uwe: ich habe gerade DoppelKopf gelernt, das ist auch so eine Beschränkung der Kommunikation auf einer Ebene, die dann andere Schwingungen durchscheinen läßt (wer spielt mit wem? wen möchte ich mit was übertrumpfen? mit welchen Bemerkungen fühlt wersich persönlich infragegestellt?) (wie hier nun microsoftbrowse/r mit Strohhalm und dabei ertrinkend) solange etwas funktioniert merkt ja keiner, wolang alles treibt. Erst wenn einzelne melden "ich hänge hier in der Luft" dann kommen freundliche Anfragen: "ob denn die Luft frisch ist?". Nicht von Dir, aber Deine Bemerkung "der Betreiber würde ja immer seine eigenen Interessen verfolgen wollen können dürfen" ist ein Glaubenssatz, der nur durch eigene Erfahrung erweitert öder ersetzt werden kann.

Hast Du Dir das Video (s.u.) mal angeschaut?

ansonst geht es mir gut, nur der WikiLink click fehlt mir für´s Labyrinteln

gruss´l von´s uvvel

uwe:

genauso geht es mir. Wenn das ein Ziel von Stefan M.eretz und ThomasK wäre, kann ich es nur als "verfehlt" ansehen.
Aus der Schrift "Über das Verfassen der Gedanken beim Reden" von Heinrich v. Kleist, der auch "Pentesilea" und "über das Marionettentheater" geschrieben hat ließe sich allerdings ein metaphorisches Gleichnis in "Dreischrittrechnung"s manier machen:

http://video.google.com/videoplay?d ... 23&q=terrorstorm

Laut, Wort, Sprache, Schrift und Bild sind nicht zur befreiend entfesselnden Vereinfachung des "Wir im uns" gedacht, sondern zur vereinfachenden Fesselung Gefreiter des "Ich im Du".
Im arabischen Schriftbild schreibt sich unsere mythologische Figur "Eva" mit fünf Vokalen und/oder den Schriftbildern für "5 Mädchen", was dem griechischen BedeutungsWirbel von "Pentesilea" doch recht nahe kommt. (siehe auch http://www.baraka.de/taoismus/sp-12.html) zu Marvin (remember the big brother of g.orgie.DobbleYou Büschel) ist folgendes zu googeln: http://lexikon.beliebte-vornamen.de/marvin.htm http://de.wikipedia.org/wiki/Person ... r_depressive_Roboter Der Alp-pha Brutus Artus Rythmus hat nicht mit den Abrafaxen auf dem Albtraumpfad in Quintessenz gerechnet.

Es ist eine Geschichte von Brüdern(st):, unter ABgeBrühdern und über übende(große)Brüder

  • der Abel des Kain (die Keule von Kain, umgangssprachlich auch hier Keule = Bruder)

  • Isaac & Ismael,

  • Marvin & Georgie,

  • ...

uwe:

die VorLetzteMeldung: es geht alles wieder ciao *u*

Neue Seiten im Kontext

Freitag, 18. Januar 2002

Hier ist ein virtueller Platz für aktuelle Diskussionen oder Gespräche quer durch die Coforum- Themen.