Attac:: Nachlese "Solidarische Ökonomie"

Version 4, 88.72.247.245 am 3.12.2006 19:10

Mit 1400 registrierten TeilnehmerInnen sind mehr als doppelt so viele Menschen zum Kongress "Wie wollen wir wirtschaften? Solidarische Ökonomie im globalisierten Kapitalismus" gekommen als erwartet. "Der Kongress war ein riesiger Erfolg", sagte Dagmar Embshoff von der Bewegungsakademie, einem der Träger des Kongresses. "Eine neue Generation von jungen Menschen hat die Projekte und Ansätze Solidarischer Ökonomie für sich entdeckt." Damit entstand eine Brücke zu schon lange bestehende Projekten der älteren Generation. Neben verschiedenen Sektoren der Solidarischen Ökonomie waren viele Aktive aus sozialen Bewegungen vertreten, darunter viele internationale Gäste.

Der Trägerkreis des Kongresses will seine Arbeit fortsetzen, die Diskussion zu Solidarischer Ökonomie verstetigen und in etwa zwei Jahren erneut eine Großveranstaltung organisieren. In den nächsten Monaten wird eine Kongressdokumentation als Buch erscheinen. In der Folge soll eine Vortragstournee stattfinden und die Botschaft des Kongresses in die Regionen tragen. Die Internetseite http://www.solidarische-oekonomie.de wird zu einer Kommunikationsplattform ausgebaut; sie enthält jetzt schon viel Lesenswertes.

Einen Reader zum Thema "Solidarische Ökonomie" vom wissenschaftlichen Beirat von Attac gibt es im Attac-Webshop. Er hat einen Umfang von 168 Seiten und kann für 14,80 EUR online bestellt werden: http://www.attac.de/service/materia ... .php?products_id=447 .