TerminLog2007

Version 143, 88.67.36.32 am 27.3.2009 00:46

.

neu: TerminLog2008

.

http://www.linksnet.de/artikel.php?id=818

s.a. Wissen, Wert, ...

2309

.

FreireTagung: Von befreiender Bildungsarbeit zur Pädagogik der Autonomie - Paulo Freire Institut Berlin: Seminar vom 19.Oktober – 21. Oktober 2007 in den Tagungsräumen Holländerstr. 30 13407 Berlin

.

.

GRUNDEINKOMMEN

Bedingungslos und existenzsichernd: Das Grundeinkommen als Menschenrecht!

Termin: 5.-7.10.2007, Universität Basel Anmeldung: www.grundeinkommen2007.org

.

Empowerment - Kongress - www.kongress2007.de

.

FOOD COOPS

Biopiraten und Konsumpioniere

www.foodcoops.de

.

SOZIALES - "Aufrechnung, Einbehaltung und Rückfordern im SGB II"

http://www.harald-thome.de/

.

http://netzwerk-bildungsfreiheit.de ... ildungsfreiheit.html

.

Sehr geehrte Damen und Herren,

würden wir uns freuen, wenn Sie über Ihren Fachverteiler auf die internationale Fachtagung der europäischen Kinder- und Jugendmuseen "Action, Interaction and Reflection. The Children´s Museum in the 21st Century?" hinweisen würden, die vom 6. - 9. 11. 07 in Berlin stattfinden wird.

Fachtagung: Action, Interaction and Reflection. Das Kindermuseum im 21. Jahrhundert? Internationale Konferenz des europäischen Kindermuseumsverbandes "Hand’s On! Europe" in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Kinder- und Jugendmuseen.

Berlin, 6. - 9. November 2007 Akademie der Künste, Hanseatenweg

Action und Interaction waren die Besonderheiten, die die Kindermuseen bislang ausgezeichnet haben. Heute sehen sich Kindermuseen mit einer Museums- und Wissenslandschaft konfrontiert, die die unterschiedlichsten Lern- und Erfahrungsräume für ein breites Publikum erschließt, innerhalb dessen Kinder zum begehrten Klientel geworden sind. Die zweisprachige Tagung fragt nach einer Standortbestimmung, die sowohl die eigenen Positionen neu reflektiert, als auch die Arbeitsweisen und methodologischen Ansätze überprüft: als Teil der Kultur- und Museumslandschaft, als Ort sozialer Vermittlung und Kontroversen und als bildungspolitisch relevante Institution, die im Diskurs um die Bedeutung ästhetischer, sozialer und kultureller Wissensvermittlung eine Rolle spielt.

http://www.bv-kindermuseum.de

Bundesverband Deutscher Kinder- und Jugendmuseen e. V. Michael-Ende-Str. 17 90439 Nürnberg Tel.: 0911-6105535 Fax: 0911-6105536 info@bv-kindermuseum.de www.bv-kindermuseum.de

.

Alice & Connecta on Tour

http://www.alice-project.de

http://www.sterneck.net

.

Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora Homepage <www.buchenwald.de>

.

Das digitale Mittelschichts-Prekariat.

Wie ein systemimmanentes Partikularinteresse zum Menschheitsstandpunkt aufgeblasen wird (Robert Kurz)

Der allgemeine Gegenstand der Wert-Abspaltungskritik ist die negative Vergesellschaftung der Moderne und deren absolute innere Schranke. Um die Perspektive einer radikalen Umwälzung zu gewinnen, ist der Formzusammenhang der gesamtgesellschaftlichen (heute weltgesellschaftlichen) Reproduktion einschließlich des Geschlechterverhältnisses grundsätzlich in Frage zu stellen. In der Weltkrise der 3. industriellen Revolution versucht sich dagegen ein Minderheitskapitalismus unter Ausgrenzung einer wachsenden Mehrheit als angebliche ?Wissensgesellschaft? auf schwankendem Boden neu einzurichten. Diese Ideologie grassiert als neokleinbürgerlicher Selbstbehauptungs-Standpunkt gerade unter prekarisierten Informatikern, Symbolanalytikern, Webdesignern und Freelancern von Werbeindustrie, Medien etc., teils firmierend als ?Kybertariat? (Mario Candeias). Gezeigt werden soll, wie dieses postmoderne Partikularinteresse sich auch in linken Theorien als ?universelle gesellschaftliche Figur der neuen Produktions- und Lebensweise? (Candeias) geltend machen will, wobei das Geschlechterverhältnis weitgehend ausgeblendet und die Massenverarmung unter den Betroffenheits-Gesichtspunkt einer sozialen Gruppe subsumiert wird. Einerseits handelt es sich um die direkte Ideologisierung von Selbstverwertung oder ?Autovalorisazzione? (Antonio Negri) durch eine ?digitale Boheme? (Holm Friebe/Sascha Lobo). Andererseits werden von etlichen ?Wertkritikern? Krise und Kritik der Warengesellschaft heruntergebrochen und verengt auf den virtuellen Raum als zirkulationsideologische Partikularutopie einer ?freien Wissensvergesellschaftung?. Pate stehen dafür die haltlosen politökonomischen Konzepte der ?immateriellen Arbeit? (Negri) als neue Arbeitsontologie und der (digitalen) angeblichen ?Universalgüter? (Stefan Meretz), die schon ?an sich? die Warenform ?partiell? transzendieren sollen.

.

Teilhabe e.V. und Anders Arbeiten http://www.andersarbeiten.de

.

http://www.potsdam-montessori.de/seiten/aktuelles.htm

.

Eine spannende Veranstaltung des im Umfeld von www.wissensallmende.de entstandenen Netzwerks Freies Wissen wird die Fragen des "Geistigen Eigentums” in einem breiteren (insbesondere entwicklungs-) politischen Zusammenhang betrachten. Geistiges Eigentum - eine Bedrohung für Entwicklung und Gerechtigkeit? 13.04.2007 - 15.04.2007. Evangelische Akademie Iserlohn / Haus Villigst Schwerte. http://www.kircheundgesellschaft.de ... altungen/f_kug_1.htm http://www.kircheundgesellschaft.de ... 41_geistigeseigentum

via netbib.de

.

http://wikimania2007.wikimedia.org/ ... ll_for_Participation

About Wikimania ===

Wikimania is an annual global event devoted to Wikipedia and the other Wikimedia Foundation projects. It is a community event, which is also open to the public and to scientists. Wikimania is a place for editors and users of the Wikimedia projects around the globe (Wikipedia, Wikibooks, Wikisource, Wikinews, Wiktionary, and Wikiversity) to gather, to meet each other, to exchange ideas, and to report on research and projects. This year's conference will be held from August 3-5, 2007 in Taipei, Taiwan at Chien Tan Overseas Youth Activity Center <http://www.cyh.org.tw/center/center ... inno=&amp;buid=B&gt;.

We are accepting submissions for posters, presentations, workshops, and discussion groups. We are also accepting nominations for speakers and speaker panels, and suggestions for other activities. Please note the details below and be bold in your submissions!

.

WikiSym 2007 conference <http://www.wikisym.org/ws2007/&gt; (October 21-23, 2007, Montreal) or a Recent Changes camp ...

.

Amication

mehr: Amication - http://www.amication.de

.

OPEN STANDARDS INTERNATIONAL SYMPOSIUM (OSIS) AT YALE LAW SCHOOL

The Information Society Project at Yale Law School cordially invites you to attend the Open Standards International Symposium (OSIS), scheduled for February 3, 2007, at Yale Law School in New Haven, CT. Anyone interested in attending is encouraged to register at http://research.yale.edu/isp/eventsosis.html.

Information and Communication Technology (ICT) standards are increasingly serving as a locus of political and economic controversy. Technical standards, though not made by legislatures or elected representatives, increasingly mediate between prevailing social tensions such as access to information versus property rights and law enforcement versus individual civil liberties. Economically, the intellectual property arrangements underlying standards determine the competitive openness of certain technology markets and intersect directly with global trade conflicts. Technically, recent interoperability problems in government services like disaster response have prompted renewed political interest in open standards around the globe. Despite the significance of open standards in the global ICT context, even the meaning of openness is a contentious topic. OSIS will be the first academic conference to examine concepts of open standards in the larger context of technology, markets, politics, and law.

During this ground-breaking symposium, a distinguished international group of technologists, policymakers, entrepreneurs, executives, lawyers, computer scientists, and activists will map out the terrain of open standards issues in four panels: (1) Technology; (2) Economics; (3) Politics; and (4) Law.

For a full conference description and to register for the event, please visit the symposium web site at http://research.yale.edu/isp/eventsosis.html.

via lib-info-soc 1701

.

CriticalMass Aktionen in Berlin. Sie sollen jetzt wieder regelmäßig stattfinden, nämlich jeden letzten Freitag im Monat. Treffpunkt ist der Heinrichplatz in Kreuzberg um 16 Uhr (pünktlich!).

Wenn ihr wollt, könnt ihr diese Mail auch an ganz viele Menschen weiterleiten (oder sonstwie Werbung machen), damit wir auch wirklich eine kritische Masse für den autodominierten Straßenverkehr darstellen.

Weitere Infos http://cm-berlin.pbwiki.com

PS2: Wer nicht weiß, was eine "critical mass" ist, kann sich über den folgenden Link informieren http://www.fortunecity.de/olympia/adrenalin/95/was_ist.html

via contraste

Vom Ritual zur Revolte –

der Literatur-Nobelpreisträger Wole Soyinka (Nigeria), Literatur und Gesellschaft Wole Soyinka, der 1986 als erster Afrikaner den Literaturnobelpreis erhielt, ist ein Mittler zwischen afrikanischem und westlichem Denken, zwischen kultureller Tradition und Moderne in Nigeria. Sein lebenslanges bürgerrechtliches Engagement, das ihn zu einer der wichtigsten unabhängigen Stimmen innerhalb und außerhalb des Landes gemacht hat, speist sich aus einer langen Widerstandstradition gegen koloniale Unterdrückung.

Soyinka muss dabei die Früchte der Aufklärung nicht verwerfen, um einen eigenen, afrikanischen Weg der Emanzipation finden zu können. So sieht er anarchische und autonomistische Elemente in religiösen Mythen und Kulten vermittelt, deren säkulares Fortwirken er in sozialen Bewegungen nicht nur Afrikas, sondern auch Lateinamerikas bestätigt findet. Seiner besonderen Lesart ist es zu verdanken, dass wir sowohl Kolonialismus und Repression, als auch Aufklärung und Emanzipation nicht als einseitig europäischen Import begreifen müssen..

Diskussion / Vortrag mit: Referent: Johannes Stockmeier Moderation: Uli Weiß Termin: 10.01.07, 19:00 Uhr, Ort: Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin, Tel:030/47538724, Kosten: 1,50

via rls

.

Seminar für angewandte Unsicherheit http://www.sau.net.ms

.