Artikel

Version 2, 88.72.240.4 am 14.1.2007 07:31

Neue Seiten im Kontext

Freitag, 6. Februar 2009

Im März 2008 lud der US-Senatsausschuss für Handel, Wissenschaft und Transport zu einem Hearing mit dem Thema „Neu untersucht: das Brutto- inlandsprodukt als Maß für die Stärke der Nation“. Jonathan Rowe, Direktor der West Marin Commons (eines Gemeinde-Autarkie-Projekts in Kalifornien), trug dabei das folgende Statement vor:

Montag, 11. September 2006

Ausführlicher Artikel in der Zeit zu WikiPedia

Raul654 wurde Ende 2003 ins Arbitration Committee gewählt. Er ist 23 Jahre alt und promoviert in Computertechnik an der Universität Delaware. Wie entscheidet ein Computerwissenschaftler, wer Recht hat in einem Streit um den Zusammenhang von angereichertem Uran oder dem Golfkrieg-Syndrom? Er entscheidet gar nicht. Das Committee sieht sich die umkämpften Artikel oft gar nicht an. Raul654 und das Committee richten ausschließlich über Verhalten und nicht über Inhalte. Sie sind eine soziale Kontrolle, keine Qualitätskontrolle. Raul654 und seine Freunde sind dazu da, die Gemeinschaft zu schützen, nicht die Wahrheit. Und ist die Gemeinschaft stark, werden auch die Artikel besser. Das ist die Wiki-Ideologie. Darin haben auch Sangers ehemalige Anarcho-Gegner Platz.

Samstag, 27. Mai 2006

Artikel zu BarCamp im ORF, hier die Überschriften:

  • Kein Eintritt, kein Programm

  • Sich selbst einbringen

  • Programm entsteht während der Veranstaltung

  • Von jedem organisierbar

  • Auch für Anwälte interessant

Samstag, 13. Mai 2006

Artikel von Rainer Kuhlen in LIBREAS.

Ritterschlag für WikiPedia im Herbst 2005: Verlinkung von der WikiPedia in die Deutsche Bibliothek über PND.

Kurze und prägnante Übersicht über Entstehung und Funktionsweise von WikiPedia.

Ob Fachwissen auch über das Wiki-Prinzip organisiert werden kann, bleibt eine offene Frage. Wer kann schon sicher in einer weiteren Perspektive prognostizieren, welchen Einfluss das kollaborative Prinzip und die fortschreitende Vernetzung auch auf die originale Produktion von Wissen und damit auf das individuelle Autorenverständnis, auf die Qualitätskontrolle, auf die Publikationsformen in der Wissenschaft und auch auf die enzyklopädische und lexikalische Repräsentation von Wissen haben werden? Das Experiment geht weiter. Vielleicht ist Wikipedia nur der Anfang.

Dienstag, 9. Mai 2006

Samstag, 29. April 2006

Olaf Deininger beschreibt in Telepolis, wie kostenlose Dienste wie WLAN + Skype oder kostengünstigere Technologien die Landschaft der drahtlosen Kommunikation verändern.

Freitag, 3. Februar 2006

Ein Artikel zum Fabrikator aus Brandeins vom Januar ist jetzt online erhältlich:

Mach's dir selbst

3-D-Drucker können heute bereits eine Menge Dinge produzieren. Henkeltassen, Autoersatzteile und künstliche Knochen zum Beispiel.