Open Content

Version 38, 88.72.219.252 am 10.2.2009 06:49

OpenContent ist der Sammelbegriff für Medien, deren Quelltexte OpenSource sind. Ein großer Vorteil dieser Medien ist oft die Möglichkeit, bereits die entstehenden Werke rezipieren und kommentieren zu können und somit auch Einfluß auf deren Entstehung nehmen zu können (→Prosumer).

Neben OpenContent gibt es für diverse Medien fein abgestufte Lizenzen, die als Creative Commons bezeichnet werden. Mittels Creative Commons kann ein Produzent bestimmen, ob ein Werk z.B. nur unverändert und unter Nennung der Quelle weitergegeben werden darf.

Texte:

Links: Verlage, die OpenContent veröffentlichen: Open Audio


Mit Fragen des Urheberrechts pp. beschäftigt sich auch das JuraWiki (http://www.jurawiki.de): http://www.jurawiki.de/UrheberRecht, http://www.jurawiki.de/LizenzFragen

Neue Seiten im Kontext

Samstag, 13. August 2011

"The Biodiversity Heritage Library (BHL) is a consortium of 12 natural history and botanical libraries that cooperate to digitize and make accessible the legacy literature of biodiversity held in their collections and to make that literature available for open access and responsible use as a part of a global “biodiversity commons.” BHL also serves as the foundational literature component of the Encyclopedia of Life (EOL). BHL content may be freely viewed through the online reader or downloaded in part or as a complete work in PDF, OCR text, or JPG2000 file formats."

Mittwoch, 26. Januar 2011

Broschüre der Heinrich-Böll-Stiftung über Gemeingüter.

Dienstag, 7. Oktober 2008

Vorlesungen und Vorträge über Literatur, Philosophie und Kunst

Mittwoch, 22. August 2007

Das ZUM-Grundschulwiki ist ein Wiki von Grundschülern für Grundschüler.

Freitag, 23. Februar 2007

Das Open Source Jahrbuch Projekt

Wo am Anfang eine Vision war, stehen heute drei Ausgaben des Open Source Jahrbuchs. In den nun schon bald vier Jahren seiner Existenz ist das Jahrbuch zu einer Standardreferenz im deutschsprachigen Raum gewachsen.
Herausgegeben wird das Jahrbuch am Fachbereich Informatik & Gesellschaft der Technischen Universität Berlin. Ein jährlich wechselndes, studentisches Team übernimmt dabei sämtliche anfallenden redaktionellen Aufgaben, von der Auswahl und fachlichen Betreuung der Autoren, Erarbeitung von Themenfeldern und Buchstruktur, über sämtliche Arbeiten der Druckvorstufe bis hin zu Marketing, Vertrieb und Geschäftsentwicklung.
Seit September 2006 stehen die Arbeiten des Projektes unter dem Dach des neu gegründeten Fördervereins Open Source Jahrbuch e.V.
Wenn Sie Interesse haben als Autor an diesem Projekt mitzuwirken, sehen Sie sich gerne auch in unserem Autorenbereich um.

Selbstbeschreibung

Freitag, 16. Februar 2007

Wikibooks ist eine mehrsprachige Bibliothek mit Lehrbüchern und anderen Lern- und Lehrmaterialien, deren Inhalte frei nutzbar sind und es für immer bleiben werden.

Samstag, 10. Februar 2007

Ein vielsprachiger Thesaurus, der offen nutzbar zu sein scheint:

This version of GEMET is an extention of the 2001 version of GEMET. It includes the Chech, Estonian and Polish translations as national contributions and the entire content is embedded in a modern internet application. Definitions are available in English and the Bulgarian, Russian and Slovenian translations are added. The application is browsable through this GUI and it is also available as a webservice for those who want to link it to their application. How to do this is explained under "GEMET web service". The content of GEMET will need quality assurance around various terms over time. This is part of another initiative which is about to provide GEMET as open content in the WIKI set of internet services (Wiktionary ...).

Sonntag, 24. Dezember 2006

Sammlung freier Texte zum Download.

Mittwoch, 11. Oktober 2006

A site dedicated to social commentary through graphic imagery by artists working from the turn of the 20th Century to the present.

Freitag, 15. September 2006

Die Gruppe theateraufcd.de e.V. bietet im deutsch-sprachigen Raum die größte (soweit uns bekannt) kostenlose Hörbibliothek im Internet an. Wir wollen damit insbesondere Schülern und blinden Mitmenschen den Zugang zur Literatur eröffnen. Das Medium Internet bietet hierzu eine ideale Verteilplattform. (Selbstdarstellung)

Donnerstag, 31. August 2006

Das ZUM-Wiki ist eine offene Plattform für Lehrinhalte und Lernprozesse. Es ist ein Wiki für Lehrerinnen, Lehrer und andere Interessierte.

Ein Projekt, das einen globalen Dialog über Entwicklung initieren will. Dazu werden essentielle Fragen aus aller Welt gesammelt. Von diesen werden 100 Fragen einer Versammlung von 112 Menschen aus dem öffentlichen Leben der Welt ( Künstler, Schriftsteller) an einem "round table" in Berlin am 9.9.2006 vorgelegt. Das Projekt erstellt und sammelt OpenContent Anzeigen und Filme, die für diese Idee werden.

Mit Hilfe semantischer Netzwerke sollen die Fragen gruppiert und die Organisation von Menschen um diese Fragen ermöglicht werden

Mittwoch, 30. August 2006

Heise berichtet in seinem Ticker, dass Google Bücher in druckbarer Form anbietet, wenn ihr Copyright abgelaufen ist.

Samstag, 22. Juli 2006

Gedanken (nicht nur) zur Zeit

abweichende Argumente

Montag, 17. Juli 2006

Ein deutschsprachiges Wiki zum Thema Podcasting.

Samstag, 15. Juli 2006

Website mit Podcasts zu Themen der Philosophie.

Donnerstag, 8. Juni 2006

Beiträge zu Politik, Kultur und Gesellschaft

Samstag, 3. Juni 2006

Sonntag, 23. April 2006

"Yale University Press has just released Yochai Benkler’s The Wealth of Networks: How Social Production Transforms Markets and Freedom. You can buy it at Powells, and Amazon, but it’s also available from Benkler under Creative Commons with an associated wiki. There’ll be more about this book on CT soon – for the moment, suffice to say that I think that this is a really important book, not only for people interested in the politics of technology, but for people interested in left or liberal politics more generally. It fizzes with ideas."

Henry Farrell in ox

Samstag, 22. April 2006

Elektronisch archivierte Theorie. Textsammlung zu Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie.

Freitag, 7. April 2006

Webseite des Instituts für Philosophie der Universität Wien. Hier finden sich frei zugängliche Tondokumente zu Themen der Philosophie oder einzelnen Philosophen. Kern der Sammlung ist das Archiv einer Sendereihe des Radio Orange: "Philosophische Brocken".

Sonntag, 19. Februar 2006

Online-Datenbank, die frei zugängliche Lehrvideos sammelt.

Montag, 25. August 2003

Nutzergemeinschaften nutzen materielle oder immaterielle Dinge gemeinsam ...

Freitag, 22. Februar 2002

Gründe zum Einsatz von Linux, vorgestellt von Benni Baermann.

Sonntag, 3. Februar 2002

In neoliberalen Zeiten werden auch die Unis immer mehr zu gewinnorientierten Dienstleistungsunternehmen umgebaut. Kritische und nicht direkt ökonomischen Nutzen versprechende Inhalte werden zurückgedrängt bzw. ganz entfernt. Auch Konzepte wie die englische OpenUniversity sind nicht wirklich offen. Die Fernuni Hagen hat wiederum ziemlich geringe Gebühren, aber dafür fixe Studienpläne und Eingangsvoraussetzungen. Welche Alternativen kann es geben?

Donnerstag, 13. Dezember 2001

Dieser Text umreißt das Selbstverständnis des Umsonstladens des Arbeitskreis Lokale Ökonomie in Hamburg.

Mittwoch, 12. Dezember 2001

OpenSource bezeichnet Software und im erweiterten Sinn auch andere Produkte, deren Quelltexte frei zugänglich sind und für eigene Projekte benutzt werden können.

Eine Untermenge von Open-Source-Software ist die Freier Software, die durch KooperationZwang bei Nutzung einen Schutz vor möglicher Privatisierung bietet.

Mittwoch, 4. Juli 2001

Ökonomien, die nicht der gegenseitigen Konkurrenz verpflichtet sind.