ZeitBank

Version 6, 88.217.8.199 am 1.4.2010 01:29

Die Zeitbank München will neben den eher flüchtigen Tauschwährungen eine etwas dauerhaftere Form aufbauen:

So funktioniert das ZeitBank - Prinzip:

Hedwig Müller macht regelmäßig Besorgungen oder leistet Dienste für Josef Huber. Herr Huber zahlt dafür pro Std. 10 EUR an die ZeitBank, die Frau Müller vermittelt hat. Frau Müller kann die geleisteten Stunden bei der ZeitBank für später sparen oder sich den Wert von 7,50 EUR pro Std- auszahlen lassen. Die persönlichen Zeitguthaben sind vererbbar oder sie können gespendet werden Frau Müller und Herr Huber sind beide Mitglieder bei der ZeitBank für einen Vereinsbeitrag von 36 EUR jährlich. Die ZeitBank verwaltet Konten für die Zeitguthaben ihrer Mitglieder und legt deren Geldguthaben verantwortungsvoll bei einem Geldinstitut an. Herr Huber ist froh, Frau Müller über die ZeitBank kennen gelernt zu haben.

ZeitBank: Warum nicht Zeit zu Zweitgeld machen?

Welche Vorteile haben Sie als ZeitBank - Mitglied?

Stundenguthaben sind eine Ergänzung der klassischen Formen von Altersvorsorge: Neben der schmaler werdenden gesetzlichen Rente und der leider viel zu seltenen betrieblichen Vorsorge (auf die seit 1.1.2002 alle Angestellten der Privatwirtschaft ein Recht haben!) ist die private Vorsorge zwar mit staatlichen Zulagen und steuerlicher Absetzbarkeit unterlegt, aber für viele wohl doch nicht mehr ausreichend. Die Zeit in Stunden anzulegen ist wohl auch inflationssicherer.

Zeitbanken sind in vielen Industriestaaten ein großer Erfolg:

Agentur zum Aufbau eines Bürgernetzes durch ehrenamtliches Engagement

weiteres ist im Wachsen, FritzLetsch http://zeitbank.blog.de

Neue Seiten im Kontext

Donnerstag, 21. April 2005

Versuch und Grundlegung eines virtuellen "Gedankengemäldes" zum Stw. "Geld"