Kosmopolis

Version 5, 85.178.56.206 am 3.12.2007 20:56
Daten
web: http://www.kosmopolis-projekt.org
EMail: kosmopolis (ät) gegenseitig PUNKT de

Derzeit sind wir eine Gruppe von Leuten im Alter von 18 bis 45 Jahren, die in Lichtenberg ein Wohn- und Kulturprojekt gegen Rechts planen.

Warum in Lichtenberg? In Lichtenberg und besonders im strukturschwachen Hohenschönhausen gibt es sehr wenig Angebote für Jugendliche ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Viele sind mit der hohen Arbeitslosigkeit im Bezirk konfrontiert. Besonders für rechtsextreme Gruppen bietet diese Situation leichtes Spiel Jugendliche an sich zu binden.

Was soll angeboten werden? Aufgrund der oben beschriebenen Situation finden wir es wichtig, Jugendlichen alternative Angebote zu machen, damit sie nicht die Feindbilder der Rechten annehmen. Wir wollen ihnen daher Raum und Unterstützung bieten, ihre Projekte zu verwirklichen. Es sollen aber nicht nur Jugendliche angesprochen werden. Viel mehr soll sich das Gelände als Generationen übergreifende Begegnungsstätte für die Nachbarschaft etablieren. Neben Projekten wie dem Cafe und der Bar, wo sich Menschen kennen lernen können, soll es ein kulturelles Angebot und Möglichkeiten zum Mitmachen im Kino, Theater und im Veranstaltungsraum geben. In den Werkstätten können sich neue Fähigkeiten angeeignet und Gebrauchs- und Kunstgegenstände hergestellt werden. Durch das Internetcafe und die Nachbarschaftsbibliothek stehen außerdem Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Das Gelände in der Freienwalder Straße bietet ausreichend Platz für unsere Vorhaben.

Gemeinsam Wohnen und Arbeiten Zu unserem Konzept gehört es ausserdem, gemeinsam auf dem Gelände zu wohnen. Dadurch wird ein enger Bezug zum Kiez und zu der Projektarbeit erreicht. Wir wollen nicht von außen den Kiez verändern, sondern als ein Teil von ihm sein Gesicht prägen. Durch den starken Bezug zum Projekt, den die auf dem Gelände Wohnenden haben, erhöht sich die Sicherheit, dass es lange bestehen und lebendig bleibt.

Damit wir das Projekt Kosmopolis realisieren können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen!

  1. Wir freuen uns über Privatdarlehen (jetzt online!)

  2. Spenden jeglicher Art,

  3. Sponsoring, Als Unterstützer/in halten wir Sie auf dem Laufenden bzgl. der Entwicklungen des Projektes.

Sie erreichen uns unter folgender Adresse:

Weitere Informationen unter http://www.Kosmopolis-projekt.org