Gemeinschaftstraining

Version 7, 141.53.11.39 am 5.2.2008 12:32

Der mit dem Jetzt das Uns tanzt

"Transparenz ist ein wesentliches Werkzeug eines neuen Wir. (...) Wie sieht eine Welt aus, in der alle alles von allen sehen?"

zitiert aus dem Selbstverständnis der Trainings mit Thomas Hübl, http://www.sharingthepresence.de

Mich interessierte gar nicht gleich alles, sondern zunächst nur der Rabatt für die seit Anfang 2007 transparent angekündigten Veranstaltungen, aber lest erstmal:

''Kosha schrieb:

Liebe Freundinnen und Freunde in Gemeinschaften!

Dies ist eine Einladung an alle, die in Gemeinschaften leben und sich fragen, wie das Zusammenleben effektiver und freudvoller gestaltet werden kann. Weshalb ist unser Zusammenleben im Alltag manchmal so anstrengend? Was steht einer wirkungsvolleren Kommunikation im Wege? Thomas Hübl hat es sich zum Ziel gesetzt, die deutsche Gemeinschaftsbewegung zu unterstützen. Anknüpfend an die intensive Trainingsgruppe speziell für Gemeinschaftsmitglieder mit Thomas Hübl im Jahr 2007 haben wir eine Fortsetzung für das Jahr 2008 geplant: "Die Evolution von Gemeinschaft". Wir möchten Euch einladen zu einer Vertiefung der begonnenen Reise.
Auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen!

Es wird drei Treffen geben, davon zwei lange mit Thomas sowie ein kurzes mit den AssistentInnen. Jedes Treffen findet an einem anderen Ort statt. Für Anmeldungen bis Ende diesen Jahres gibt es eine Ermäßigung.

Wir freuen uns auf Eure engagierte Teilnahme!

Thomas, Kosha und Martin (letztere wohnen beide im Ökodorf Sieben Linden)''

Warum brauchen wir das alles? Ist Osho schon zu lange tot? Vielleicht nicht, denn selbst Jesussen ist doch bei vielen mysteriösen Leuten noch up to date. Oder ist uns zu kalt? Sind wir zu belastet? Zu begrenzt? Nicht wortgewandt genug, "die Freiheit der Schöpfung zu kosten"?

So ein neues "Wir" ist jedenfalls nicht für umsonst oder lau. Um himselfs Gegenwart 2 Wochen lang zu sharen plus ein Wochenende mit himselfs Assistenten, hat man sich um 790 Ois zu erleichtern, dazu kommen die Unterbringungskosten von 25 bis 35 Ois pro Tag pro Community-Ich. Ist nicht viel - im Vergleich mit wem und wofür oder etwa ja?

Allerdings erfährt man von den geldlichen Dingen zunächst (in der Ankündigung in "Kurskontakte" z.B.) nichts, es soll sich ja nicht vordergründig um die Gebühren drehen!

Vertrauen ist gut, Bezahlen ist besser.

17.11.:

Subject: Re: Einladung zu einem Gemeinschaftsjahrestraining

schönen tag kosha!

eine frage zum organisatorischen: wir würden gern mit 12 leuten teilnehmen - gibt es dafür auch rabatt oder "nur" bei frühbuchung?
alles grüne ~ roland, zar nekla II

Return-, 19 Nov 2007: Lieber Roland, ich frag noch mal nach. Im letzten Jahr gab es das zwar nicht, aber ich finde die Idee gut! Herzlicher Gruß, Kosha

Und bald, schon am 06 Dec 2007: Lieber Roland, inzwischen habe ich länger mit Thomas über deine Anfrage gesprochen. Es wird keinen Gruppenrabatt geben, weil es wichtig ist, dass jeder einzeln für sich die Entscheidung nimmt und die finanzielle Verantwortung übernimmt.
Ich wünsche mir, dass es für euch möglich ist, alle dabei zu sein und dass ihr zumindest den Frühbucherpreis in Anspruch nehmen könnt.
Und ich freue mich darauf dich und euch dort zu sehen. Herzlicher Gruß, Kosha

Was es alles für Begründungen geben kann, auf der vollen Kohle zu bestehen! Als übernähme ich weniger Verantwortung für mein Geldausgeben, wenn ich statt 3 Monatseinkommen nur 2 blättere. Und als ob Entscheidungen, meinen Lebensunterhalt infragezustellen, in der Gruppe leichtfertiger von der Zunge purzeln als mit mir allein. Ich gebe es unumwunden zu: ich hätte es gern direkter serviert bekommen. Nun denn, weiter mit der Schnäppchenjagd!

schönen abend kosha und vielen dank dafür, daß du dich gekümmert hast!
yo, das mit dem frühbuchen hatten wir eh gebont. eine andere frage noch, wo ich dich bitte, diese weiterzuleiten: wie ist eigentlich die untere altersgrenze für eine teilnahme? tabea ist 12 und lászló ist 14 (wobei bei den beiden sich meist jeder über das alter täuscht), und die beiden wären bei uns zwölfen dabei. und vielleicht ist die erneute frage blöd, aber die finanzen sind nun mal nicht dicke: würden die beiden eine kinder/jugend-ermäßigung bei thomas bekommen können?
alles grüne ~ roland

Return- 07 Dec 2007: Lieber Roland, ich finde die Anfrage alles andere als blöd und leite sie sofort weiter! Bis bald, Kosha

Ja, bald - 22.12.: Lieber Roland, Wir freuen uns sehr über Dein und euer Interesse an der Trainingsgruppe für Gemeinschaften 2008 mit Thomas Hübl! Ich habe leider noch keine Antwort von Thomas, was die Teilnahme der beiden Jugendlichen angeht. Ich maile ihn heute noch mal an. Trotzdem hier schon mal die Infos zur Überweisung.
Mit jeder weiteren Anmeldung steigt unsere Vorfreude auf die gemeinsame Zeit. Wir bekommen eine Vorahnung von der Tiefe und Intensität, mit der wir unsere Suche nach einem neuen Bewusstsein in Gemeinschaft fortsetzen werden… Deine Anmeldung gilt als Buchung eines Platzes in diesem Kreis mit dem Eingang Deiner Anzahlung der Seminargebühr. Am Ende dieser Mail findest Du alle Zahlungsinformationen. Außerdem brauchen wir zur Vollständigkeit noch Deine aktuelle Adresse und Tel.Nr. Wir möchten Dich nochmal darauf hinweisen, dass diese Trainingsgruppe aus 3 Teilen besteht, die nur als Ganzes zu buchen sind. Die Teilnahme nur an einer Woche ist nicht möglich.
Mit herzlichen Grüßen, Kosha

Wie dringend es ist zu bezahlen, habe ich ja nun schon auf diversen Faltblättern erfahren. Und Antworten auf meine Fragen stehen ja vielleicht in den Sternen, ich meine den Pixeln, schau mir also mal seine Webseite an. Hui! Wassn Bewußtseinsunternehmen! Weiblich dominiert – außer an der Spitze, har har. CDs gibt es für einen Zwölfer, alle Verlautbarungen werden also mitgeschnitten. Und verkauft. Aha, CDs mit Tonationen auch, da werde ich glatt neugierig, denn da ist sogar ein Song zum Runterladen. MP3, aber 4 MB - nix für meine un-DSL-ige Leitung... Also keine tönernen Antworten.

nabend again! wieso kann ich ihn nicht selbst anmailen? wird er so abgeschirmt? schirmt er sich selbst so ab? warum?
planungssicherheit gibt uns das lange hinziehen nicht wirklich. oder gibt es verschiedene mit menschen gefüllte aufmerksamkeitskreise um ihn, wo ich als muschkurte ganz in der dunklen peripherie dümpele?
hm. slow song ~ roland

Lieber Roland, du kannst gerne die Martina direkt anmailen. Thomas selber hat keine öffentliche Mailadresse, ich glaube, er würde sonst einfach überflutet werden. Das kann ich schon verstehen. Ich schicke deine Mail jetzt einfach noch mal direkt an Martina weiter.
Verzeih! Und frohe Weihnachten euch!!

Liebe Martina! Kannst du bitte Thomas fragen, ob zwei jugendliche (12 und 14 Jahre alt) an dem Community Training nächstes Jahr teilnehmen können?
Ich hatte ihm deswegen gemailt… Bitte um baldige Rückmeldung!!

Fühl dich umarmt, Kosha

Yo, Überflutung wäre ja nicht schlecht, aber darum ging es mir hier nicht.
Paar Tage schon später, in denen ich weiteres Verständnis aufbauen konnte:

Hallo Robert, Meine Name ist Martina und ich mach für Thomas die Koordination seiner organisatorischen Dinge.
Thomas ist generell offen dafür, dass Jugendliche an der Gruppe teilnehmen, jedoch möchte er das gerne individuell entscheiden.
Leider weis ich nicht wo eure Community ist, ist es euch möglich, zu einem der nächsten Events (Hamburg, Berlin, die Termine findet ich auf der homepage) zu kommen um dann mit Thomas gemeinsam zu schauen?
Wenn Du Thomas gerne persönlich etwas schreiben möchtest, kannst Du die Mail an mich schreiben, ich leite sie dann gerne an thomas weiter!
Freu mich auf Deine / eure Rückmeldung Herzliche Grüße Martina

schönen abend martina! ich komme gern auf das angebot zurück:
servus thomas!
schlicht unseren realitäten geschuldet, will ich den rest unserer simplen fragen betreffend der 2008er trainingsgruppe "gemeinschaften", für die ich seit anfang november um antworten in der spur bin (bislang über kosha - siebenlinden), gerafft an dich selbst richten.
dabei geht es uns um ja oder nein deinerseits. (warum so - begründe ich kurz weiter unten.) können tabea (12) und lászló (14) in unserer gruppe (wir wären dann 12 menschen) dabei sein? kann es für sie - da sie kein eigenes einkommen haben - ermäßigte gebühren geben, wenn ja, in welcher höhe?
der vorschlag von martina, dich auf einem event der nächsten zeit zu treffen und dies zu klären, ist etwas befremdlich: tabea und lászló gehen u.a. beide auf eine freie schule, um solcherart prozedere zu entgehen: einer inaugenscheinnahme, einem eq-test, einer reifeprüfung, einer beausfragung, um irgendwelchen - ihnen fremden - kriterien zu genügen und als menschen dazugehören zu dürfen. für solche weittragende entscheidungen ist es auch nicht nachzuvollziehen, daß in einer eventpause, in einer lücke deines terminkalenders, eine atmosphäre beiderseitig entstehen kann, die wahrhaftige schlüsse zuläßt. und müßten wir erwachsenen uns nicht auch erst noch beweisen? ich kann dir jetzt nicht für jeden einzelnen unserer gruppe auseinandersetzen, wie die seminargebühren aufgebracht werden werden. und trotzdem ist es für niemanden einfach zu bewerkstelligen, mal eben nach hamburg oder berlin zu fahren. um dich vielleicht zwischen tür und angel unaufgeregt für eine viertelstunde zu erwischen.
es wäre da sogar einfacher, du kämst mal eben kurz hier her!
du brauchst natürlich nicht auf die u.g. gründe einsteigen, keiner empfindet es als unhöflich, wenn du nur knapp die 3 fragen beantwortest. dafür hier schon besten dank!
alles grüne und bunte grüße ~ roland

Hallo Roland, Unten angefügt, die Antwort von Thomas Herzliche Grüße Martina'

Lieber Roland, Finde deine Mails nicht sonderlich kooperativ und ziemlich selbstzentriert.
Mein Angebot war ein Treffen, dass ich brauche, um Tabea und Laszlo kennen zu lernen. Sollte dies gegen einen moralischen Codex deinerseits stoßen so ist meine Antwort Nein. Die Trainingsgruppe ist ein starker Prozess der viel Dinge an die Oberfläche bringt. Für viele in dem Alter der Beiden finde ich diese Gruppe nicht geeignet. Wenn es an einer gesunden Kooperation deinerseits mangelt ist die Entscheidung klar.
Love
Thomas

dear thomas, was immer "gesunde kooperation" meint - wie sich der materielle einsatz dazu verteilen soll, wird wohl offenbar. und selbstzentrierter weise scheint es mir allzu gesund, paar wochen auf diese spärlichen worte von dir warten zu müssen und argumente vom tisch gewischt zu sehen. nun gut. jedem aal seine moral.
das kann ja eiter werden im training.
die beiden bleiben also hier und sind danach ein jahr älter und klüger.
peace
roland

Hier enden schon die gegengewärtigten Mitteilungen auf "einer tieferen Ebene". Sein Versprechen "Gemeinsam erforschen wir das Mysterium Leben, tauchen ein in die Fülle und Kostbarkeit eines jeden Augenblicks" (a.a.O.) erfüllt sich manchmal eben mir nichts, dir alles. Man muß nur wollen.
Andrerseits, wie wird er verhindern, wenn alles bezahlt und gebucht ist, daß ich mit meiner ganzen Familie zum Training vor seinen Füßen platznehme? Die Bullerei rufen? Erschwerniszuschlag verlangen?
Türlich würde ich gern an den Trainings teilnehmen und auch gern ein Dutzend lustiger Leuts mitbringen, um dabei zu sein, wie Thomas sein Ziel, "die deutsche Gemeinschaftsbewegung zu unterstützen", erreicht. Um dabei zu sein, wenn alles gut ist, wie es ist und alles sich ändert oder zumindest "viele Dinge" an die Oberfläche kommen.
Ja! Sei! Alles ist gut! Am gutsten! Am aller gutsten! Alles wird nach dem Training anders sein: der freundliche Umgang, die Transparenz, die Preise, die Moral, die Tonation, alles bei allen, plötzlich halte ich eine seiner Mailadressen in Händen und eine seiner Kontonummern, für länger als einen Augenblick, für immer, sein Lachen im Wind, Stille. Sein Lachen im Wind, im Land unserer Abenteuer. Wesentliche, großartige, kraftvolle Stille.

Roland, ZarNekla

P.S.
Selbstverständlich war es von mir von vornherein als Fake geplant. Einfach zu arm an Geld und zu reich an Fröschen im Teich. Ich entschuldige mich hiermit für meine Nichttransparenz, um etwas von der Transparenz herauszukitzeln. Und natürlich bei "Tabea" und "Lásló".

Thomas:

Roland, mir fällt es ein wenig schwer, den Kontext zu dieser Seite zu erkennen. Möchtest Du auf diese Veranstaltung hinweisen, sie kommentieren, beides ?

So wie ich verstehe, wolltest Du testen, ob die empfohlene und als Training angebotene Transparenz in dem "materiellen" Bereich, der wohl sehr mithilft, Emanzipation zu erschweren, schon selbst vom "Weisen" gelebt wird.

Ich habe so etwas ähnliches, aber mit gutem Ausgang erlebt. Zum 70. Geburtstag von Harrison Owen gab es in Berlin ein OpenSpace mit heftigem Eintrittspreis. Nach Rabatt fragend erhielt ich die Antwort "komm auf alle Fälle, das regeln wir dann hier". Letztendlich habe ich soviel bezahlt, wie es mir angemessen erschien.

Herzliche Grüße.

Roland:

Der Kontext sind die Satire, der Humor. Und wie es vielleicht um Communitypiepel bestellt sein muß, die dies alles Jahr um Jahr mitmachen. Und natürlich der Wunsch wenig hinter die Kulissen zu linsen und dies ins Offene zu zerren, aber das lassen die Leute eben wasserdicht nicht zu. Die wissen genau warum. Das Geld ist doch wirklich nicht das Ding. Aber wofür?

Gerade kommt ein neuer Nachwuchsguru über den Teich, gute 18 Jahre alt, und labern, daß es weh tut.

Nichts für ungut, nimm's nicht so ernst! ~ Roland

Neue Seiten im Kontext

Samstag, 25. Januar 2003

Zar Nekla die Zweite, Freiraum für Gemeinschaft und Einzelgänger, naturnahe Aktivitäten und selbstbestimmteres Leben.
BieteLebensplatz