Weltbund für Erneuerung der Erziehung - World Education Fellowship

Version 13, toka am 20.11.2010 07:39
Daten
web: http://wef-wee.net

Gründung und geschichtliche Bedeutung:

Die New Education Fellowship stellt die älteste internationale Organisation dar, die bis heute die Reformpädagogik begleitet hat.

Die 1921 gegründete New Education Fellowship war während der 20er Jahre das eigentlichen Forum der Reformpädagogik. Durch sie wurde der internationalen Erfahrungsaustausch in breitem Umfang erst ermöglicht und intensiviert. (→Wikipedia)

Ziele:

Der Weltbund entstand 1921 als internationales Diskussionsforum der Reformpädagogik und bemüht sich in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Reformschulen bis heute um eine zeitgemäße pädagogische Praxis und Forschung und fördert den Austausch pädagogischer Ideen und die Erprobung neuer Wege der Bildung und Erziehung. Dies geschieht in dem Bemühen, die reiche und breite Tradition des reformpädagogischen Arbeitens in das gegenwärtige pädagogische Aufgabenfeld zu integrieren und die pädagogischen Grundpositionen für die Herausforderungen von heute zu artikulieren. →Website des WEE-WEF

Reformpädagogische Grundpositionen:

  1. Kinder und Jugendliche verstehen und von ihnen her denken

  2. Verändertes Lehrer-Schüler-Verhältnis realisieren

  3. Selbständigkeit und Selbsttätigkeit fördern

  4. Ganzheitlichkeit lehren und lernen

  5. Vielfältige und lerngerechte Umgebungen schaffen

  6. Lebensweltorientierung der Lehrpläne umsetzen

  7. Gemeinschaft über Konkurrenz stellen

  8. Ausgrenzungen überwinden

  9. Kultur des Lebens und Arbeitens entwickeln

  10. Interdisziplinarität und Internationalität beachten
    Website des WEE-WEF

"Das Werdende Zeitalter" ("Internationale Erziehungs-Rundschau")

Die Internationale Erziehungs-Rundschau 1920 wird vom Weltbund als Volltext zur Verfügung gestellt (→ Weltbund}

Die Zeitschrift Das Werdende Zeitalter war eine der zentralen Zeitschriften der Reformpädagogik der Weimarer Republik. Sie war das deutschsprachige Organ des Weltbundes für Erneuerung in der Erziehung (New Education Fellowship) und wurde zunächst von Elisabeth Rotten, dann gemeinsam von Elisabeth Rotten und Karl Wilker herausgegeben. (→Wikipedia)

Mit dem WEE-WEF verbundene Personen: