Enthinderunggselbsthilfe von Autisten

Version 2, 79.201.78.16 am 19.10.2011 23:07

Die Enthinderungsselbsthilfe von Autisten für Autisten und Angehörige ist eine selbstorganisierte Interessenvertretung von Autisten, die verschiedene Projekte betreibt (siehe Homepage) und mit dem Forum für Autisten und interesierte Zeitgenossen zusammenwirkt. Autismus wird von der ESH nicht als Krankheit betrachtet, sondern als normaler menschlicher Archetyp, der erst seit geschichtlich kürzerer Zeit durch die für Autisten ungünstige Entwicklung der Kulturlandschaft massiv benachteiligt und pathologisiert wird. Eine der größten Bedrohungen ist laut ESH die möglicherweise kurz bevorstehende Ausrottung der seit hunderttausenden von Jahren als Teil der Menschheit vorhandenen Autisten durch gezielte Abtreibungen, wie es bei Trisomie21ern bereits in großem Umfang praktiziert wird und eine immer weitergehende Anwendung von Menschenzucht. Diese Wirkzusammenhänge würden sich jedoch erst nach einiger Auseinandersetzung mit dem Thema und der Korrektur oft vorhandener falscher Klischeebilder erschließen. Wer sich hierfür interessiert kann dafür gerne das genannte Forum aufsuchen.