Kempodium

Version 11, 80.137.78.50 am 29.12.2006 21:37
Daten
Web: http://www.kempodium.de/
Adresse: Kempodium e.V.
Allgäuer Zentrum für Eigenversorgung
Untere Eicher Str. 3
87435 Kempten
Telefon: 08 31 / 54 02 13-0
Fax: 08 31 / 54 02 13-17
Mail: info@kempodium.de
Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr 15.00 - 21.00 Uhr
Sa 10.00 - 16.00 Uhr

Im Kempodium kann man sägen, hobeln, schweißen, töpfern, reparieren, kochen und essen, schneidern, Bilder ausstellen, Musik machen, Räume mieten, Kindergeburtstage feiern, Theater spielen, nebenan im Kaufhaus Allerhand stöbern oder einfach nur zusammen sitzen und schwätzen.

Allgäuer Zentrum für Eigenversorgung

Im Kempodium kann man sägen, hobeln, schweißen, töpfern, reparieren, kochen und essen, schneidern, Bilder ausstellen, Musik machen, Räume mieten, Kindergeburtstage feiern, Theater spielen, nebenan im Kaufhaus Allerhand stöbern oder einfach nur zusammen sitzen und schwätzen.

Am 30. September 2000 gab es in Kempten Grund zum Feiern: Das Allgäuer Zentrum für Eigenversorgung wurde eröffnet und auf den Namen Kempodium getauft. Gleichzeitig fand auf dem Gelände des Zentrums (und erstmals in Kempten) der Tag der Regionen statt.

Im Kempodium gibt es professionell ausgestattete Werkstätten für Holz und Metall, außerdem eine Werkstatt für Kinder und ein gemütliches Café.

Nach und nach sollen weitere Werkstätten entstehen, für Polstern, Töpfern, Filzen sowie für neue Medien und Kochen. Es wird ein Café mit Infothek geben, ein Second-hand-Depot und eine Miet-Bar, außerdem gemeinschaftlich genutzte Gärten sowie eine Bühne für Laienkünste aller Art oder auch Musikaufführungen. Für soziale, kulturelle und gesundheitliche Aktivitäten stehen Räume zur Verfügung, natürlich auch für Feste. Außerdem können voll ausgestattete Büroarbeitsplätze stunden- oder tage- oder auch wochenweise gemietet werden.

Zusammen mit der lokalen Agenda 21 hat die anstiftung viele Kemptener Bürgerinnen und Bürger dazu motiviert, sich aktiv an dem Projekt zu beteiligen. Schon jetzt ist das Kempodium ein attraktiver Ort für vielfältige Aktivitäten. Hier finden Menschen aus unterschiedlichsten Bevölkerungsschichten eine Atmosphäre vor, die sie anregt und dazu ermutigt, eigene Ideen zu verwirklichen und neue Fähigkeiten zu erproben, mehr selbst zu machen statt zu kaufen. Denn das Kempodium steht für mehr individuelle Eigenständigkeit, mehr soziale Kommunikation und mehr regionale Identität als Garanten für ökologische, kulturelle, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit.

Im Februar 2001 wurde das Kempodium im Wettbewerb "Lokale Agenda 21 - Ideen und Projekte für nachhaltige Entwicklung" des Bayerischen Landesamtes für Umweltschutz mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Die anstiftung ist Initiatorin des Projektes. Im Kempodium will sie im Rahmen ihres Forschungsschwerpunktes Eigenversorgung vor allem Methoden zur Förderung nachhaltiger Lebensstile erforschen.

Neue Seiten im Kontext

Mittwoch, 28. Juli 2004

Ein Werstatt-Projekt ist eines, dass eine Werkstatt oder ähnliches einer Öffentlichkeit zur Verfügung stellen will. Andere Namen dafür wären "offene Werkstatt" , englisch "public workshop"