Peter Kropotkin

Version 21, 217.93.208.90 am 26.1.2011 20:25
Daten
Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Pjotr_Alexejewitsch_Kropotkin
Anarchopedia: http://deu.anarchopedia.org/Kropotkin

(1842-1921)

Kommunistischer Anarchismus

Der kommunistische Anarchismus (auch Anarchokommunismus, Anarchistischer Kommunismus, freiheitlicher Kommunismus oder libertärer Kommunismus) ist ein politisches Konzept des Anarchismus, demzufolge der Staat und der Kapitalismus überwunden werden und durch Netzwerke von freiwilligen Vereinigungen, Arbeiterräten und gemeinschaftliche Kommunen ersetzt werden sollen. Inhaltsverzeichnis.

Zentraler Vordenker dieser Strömung war der russische Anarchist Pjotr Kropotkin. Er vertrat die Auffassung, dass Anarchismus und Kommunismus nur zusammen funktionieren könnten, da sie sich gegenseitig bedingen würden. Kropotkin und andere kommunistische Anarchisten kritisierten während der russischen Revolution das von dem Marxisten Lenin propagierte Konzept des Kommunismus, das sie als "Staatssozialismus" bezeichneten und als totalitär und elitär ablehnten.

Gegenseitige Hilfe in der Tier- und Menschenwelt

Gegenseitige Hilfe in der Tier- und Menschenwelt (en. Originaltitel: Mutual Aid: A factor of evolution) ist ein 1902 erschienenes Buch von Peter Kropotkin. Die Thesen herkömmlicher sozialdarwinistischer Auffassungen kritisierend, stellt er dem Kampf ums Dasein das Konzept der Gegenseitigen Hilfe gegenüber und sieht beide zusammen als Faktoren der Evolution.

Werke:

Siehe auch:

Neue Seiten im Kontext

Sonntag, 22. April 2001

Basische Ernährung kann empfhohlen werden