Icom: High-Tech-Self-Providing

Version 14, 88.72.253.162 am 3.8.2006 06:41
Daten
web: http://ldesigns.de/ld_profil_artikel_icom_htsp.html

Artikel zu High-Tech-Self-Providing von Lola Güldenberg

Berlins Straßenkids und Obdachlose können in einer ehemaligen Fleischerei eigene T-Shirt-Entwürfe umsetzen und verkaufen. Ein hinterer Kühlraum stellt für diesen Zweck Computertechnologien nebst Siebdruckwerkstatt zur Verfügung. Anfangs diente das Projekt als Hilfe zur Selbsthilfe. Inzwischen steht es jedem frei, hier T-Shirts selbst zu bearbeiten. Das Geschäft floriert.

...

Ebenso die Planwerkstatt von Peter Sturm, die Blaupausen für den Bau eines Hockers per Download bereitstellt. Hier werden nicht nur CNC-Maschinen zur freien Verfügung gestellt, sondern im Rahmen von Gruppen-Werk-Tagen der Bau von Weinregalen gleich mit entsprechender Weinprobe versehen, das Videoregal um einen Kurs in Videoschnittechnik erweitert und der Tisch zum Tipp-Kick-Tunier umgewandelt.

...

Eine Gruppe Studierender der Fachhochschule Aachen, Fachbereich Rapid Prototyping, widmet sich zusammen mit Prof. Gebhardt den Haushaltsgeräten. Im kommenden Wintersemester werden sie zwanzig Waschmaschinen auseinandernehmen und auf ihre Bestandteile hin analysieren. Ziel ist es, Bauteile zu entwickeln, die es dem Einzelnen ermöglichen, die eigene Waschmaschine umzurüsten und damit den Strom- und Wasserverbrauch zu optimieren. Gerade digitale Prozesse werden ebenso unter die Lupe genommen wie das eigentliche Design. Vielleicht findet sich sogar ein Hersteller, der bereit ist, das Projekt zu unterstützen.

Thomas:

Zu all diesen Unternehmungen hätte ich gerne weitere Informationen, am liebsten Links oder Adressen.

Diskussion ausgelagert nach Gibt es wirklich handfeste New-Work-Projekte ?