Frigga Haug

Version 9, 92.74.133.252 am 26.9.2009 22:42

.

Frigga Haug, geboren 1937, war bis 2001 Professorin an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik. Sie ist Mitherausgeberin und Redakteurin der Zeitschrift Das Argument, Redakteurin des Historisch-Kritischen Wörterbuchs des Marxismus und des Forum Kritische Psychologie. Ihre Forschungsschwerpunkte: weibliche Vergesellschaftung und Frauenpolitik, Arbeit und Automation, sozialwissenschaftliche Methoden und Lernen.

.

Institut für Pädagogik, Olshausenstr. 75, 24098 Kiel, Gebäude 2, Raum 23, weitere Infos: http://akkiel.blogsport.de oder per Mail an: ak.unikiel@googlemail.com

.

Frigga Haug: Die Vier-in-einem-Perspektive Politik von Frauen für eine neue Linke 352 Seiten, br., 19,50 Euro. NEU: 2. Auflage mit aktuellem Vorwort ISBN 978-3-88619-336-3

.

DAS ARGUMENT 260 - Neosexuelle Revolution?

- Volker Braun: Zwei Gedichte: Das Massiv, Eros - Nachrichten aus dem Patriarchat: (K)eine Fahne der Ehre? (Silke Wittich-Neven)

Materialien zur "neosexuellen Revolution" - Volker Sigusch: Die neosexuelle Revolution. Metamorphosen von Sexualität und Geschlecht - Wolfgang Fritz Haug: Sexualverändernde Funktionsfolgen des High-Tech-Kapitalismus - Hannu Eerikaeinen: Liebe deine Prothese wie dich selbst - Antke Engel: Das zwielichtige Verhältnis von Sexualität und Ökonomie - Erica Burman: Kinder und Sexualität

- Frigga Haug: Sex im Klassenzimmer

Euro;: 11.00

.

DAS ARGUMENT 259 - Dialektik weiblichen Widerstands

- Nachrichten aus dem Patriarchat: Der Schnäppchenmensch (Frigga Haug)

- Carlos Fuentes: Die Stimme der Susan Sonntag

Americana - Hortense J. Spillers: Demokratie in Amerika. Betrachtungen einer native daughter zwei Jahrzehnte danach - Jan Rehmann: Ist die Postmoderne anti-amerikanisch? Zur Enteignung und Umwertung linker Kritik in Richard Wolins "The Seduction of Unreason" - Dieter Boris und Anne Tittor: Die Piquetero-Bewegung in Argentinien

Dialektik weiblichen Widerstands

- Frigga Haug: Der Weg, der in die Welt, nicht ins Haus führt

- Hanna Behrend: "Ich bin schließlich doch herausgekommen. Ihr konntet mich nicht daran hindern." Zweifacher Widerstand in der Erzählung "Die gelbe Tapete"

- Frigga Haug: Ohne Vernunft kann man nichts machen. Materialanalyse zur "Gelben Tapete"

- Stefanie Schäfer-Bossert: Haraways Cyborgs: Figuren für ein Leben in Widersprüchen - Annette Kuhn: Kindheitsmuster – Gedanken zum Widerstand von Frauen in der Spirale der Zeit - Barbara Epstein, Joan Acker und Hester Eisenstein: Ansatzpunkte feministischer Kämpfe, politische Koalitionen und Perspektiven – eine Diskussion

.

.

Frigga Haug:

Rosa Luxemburg und die Kunst der Politik

Inhalt

Vorwort Das Vorhaben / Exkurs: Aktualität von Feminismus / Zu den einzelnen Kapiteln dieses Buches / Danksagung

Erstes Kapitel: Politik der Frauen Biographische Notiz / Wenn wir uns nicht selbst befreien, bleibt es für uns ohne Folgen. (Peter Weiss) / Rezeption / Die Frau Rosa Luxemburg / Erste Leseerfahrungen - die Sprache/ Zweite Leseerfahrungen - Worte in Bewegung / Das Lebendige und das Tote / Produktivkräfte im Widerspruch / Krisenpolitik / Schutzgesetze im Klassenstaat / Erfahrungen und Subjekte

Zweites Kapitel: Revolutionäre Realpolitik Politik in Gegensätzen / Auseinandersetzung in der Sozialdemokratie / Theoretische Annäherung / Umgang mit Widersprüchen / Standpunkt und Perspektive / Bruch mit bisheriger Politik / Zur Methode: Die Scheidemünze der Tagespolitik / Zusammenfassung / Aufbau des Sozialismus – Lukács / Gramsci – Alltagsverstand, Hegemonie und Stellungskrieg / Luxemburg weitergeführt bei Bertolt Brecht und Peter Weiß / Wie weiter? / Nahziel und Fernziel / Epilog - Erschütterung

Drittes Kapitel: Fehleranalyse und Irrtumskritik als Kunst der Politik Die Fragestellung / Bewilligung der Kriegskredite / Oppositionelle Presse vor 1914 / Änderung der Diskursstrategien / Aufkündigung des Klassenkampfes/ Transnationaler Weltkapitalismus / Aufgaben der Partei/ Fehler und Irrtum / Die Unterscheidung / Fehleranalyse – wie weiter? / Nachtrag

Viertes Kapitel: Zum Spannungsverhältnis von Theorie und Empirie Vorbemerkung / Marx / Luxemburgs Empiriekritik / Luxemburgs Umgang mit Empirie / Luxemburg als marxistische Theoretikerin / Nachtrag: Lukács Fünftes Kapitel: Die Linie Luxemburg-Gramsci Parlamentarismus / Revolution / Demokratie und Diktatur des Proletariats / Die Rolle der Intelligenz / Politik des Kulturellen / Staat, Produktivkräfte und Arbeitssubjekte / Der >integrale Staat<

Entführungen aus der Kommune. Hannah Arendt zu Rosa Luxemburg Vorbemerkung / Hannah Arendt – Umriss ihrer Gedanken / Exkurs: Luxemburg / Rosa Luxemburg im Spiegel Hannah Arendts / Was spricht dafür, Luxemburg mit Arendt zu verbinden?

Anhang Ein Denkmal für Rosa Luxemburg Luxemburgbilder / Wissenschaftliche Politik / Die Massenromantikerin / Die Denkmalform

Vorwort zur deutschen Ausgabe von Raya Dunayevskaya: Rosa Luxemburg und die Revolution

Bibliographie

Register

.

DAS ARGUMENT 258 - Geschichtsmacht Sprache

- Nachrichten aus dem Patriarchat: Das grosse I (Frigga Haug)

- Georg Kremmnitz: Von der formalen Sprachwissenschaft zur Soziologie der Kommunikation

- Wolfgang Fritz Haug: Zur geschichtlichen Aktualisierung der Philologie und des Historisch-Kritischen bei Gramsci und Benjamin

- Tilman Reitz: Endlich fassbar. Zum Tode Jacques Derrida

- Erich Wulff: Im Ungreifbaren ueberleben. Zu Jaan Kross’ Roman Tabamatus

- Yasar Aydin: Entbettung und Wiedereinbettung des Oekonomischen bei Karl Polanyi

- Wolfgang Fritz Haug: Zur Kritik monetaristischer Kapital-Lektuere (Teil II)