Abstract zum Vortrag "Anderes Klima" der Zukunftswerkstatt Jena

Version 5, 79.244.90.236 am 8.4.2009 11:25

Für ein anderes Klima!

Nach langer Verleugnung ist das Thema des Klimawandels in der Politik, der Öffentlichkeit und sogar bei der Wirtschaft angekommen. Aber statt die Ursachen zu bekämpfen, geht es nur darum, an den Symptomen zu verdienen. Wir haben es satt, in Vorträgen immer und immer wieder nur zu berichten, wie die Wissenschaftler von Bericht zu Bericht immer besorgtere Prognosen erstellen. Wir fragen uns eher, warum den Gefahren nicht längst energisch entgegen gesteuert wird. Nicht unpassend meinte ein Greenpeace-Plakate gerade: "Wenn die Welt eine Bank wäre, wäre sie längst gerettet worden!".

[External Image]

Wir sind der Meinung: "Wer vom Klimawandel redet, darf vom Kapitalismus nicht schweigen." Hier beweist sich, dass der Umgang mit den natürlichen Ressourcen und unserer Umwelt grundlegend durchformt ist von den gesellschaftlichen Verhältnissen, von der Art und Weise der Produktion und den damit verbundenen Interessen. Deshalb ist der Klimawandel eine Frage sozialer Kämpfe, nicht eines politisch neutralen Umweltschutzes.

Im Vortrag der "Zukunftswerkstatt Jena", die sich als Teil des weltweiten klimaaktiven Netzwerkes versteht, werden diese Zusammenhänge diskutiert und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeinsam Wege in ein anderes politisches, soziales und wirtschaftliches Klima besprochen.

Zurück zur Seite "Anderes Klima" der Zukunftswerkstatt Jena