EnergieQualität

Version 24, 87.182.88.50 am 8.11.2011 17:27

Diese Seite "Energie-Qualität: Probleme des Verhältnisses von menschlicher Entwicklung und Energienutzung" in Coforum wurde von der "Zukunftswerkstatt Jena" genutzt, um Fragen der künftigen Energienutzung der Menschheit zu diskutieren.

Seit November 2011 führen wir dieses Projekt in http://wiki.zw-jena.de/index.php?ti ... politik unserem Wiki weiter...

Hintergrund

In dem Buch "Die Grenzen des Kapitalismus" von Exner, Lauk und Kulterer wurde angenommen, dass eine Umstellung auf erneuerbare Energien, speziell auch Photovoltaik, höchstwahrscheinlich scheitert an dem hohen spezifischen Material- und Energieverbrauch für die Bereitstellung der entsprechenden Module und Infrastruktur und eine nur auf erneuerbaren Energien beruhende Weiterführung der jetzigen kapitalistischen Wirtschaftsweise erst recht nicht möglich ist. Ich fand die fachlichen Argumente dazu nicht überzeugend und nach einem Mailwechsel mit den Autoren konnte ich einen Beitrag in der Zeitschrift "Streifzüge" schreiben, in dem ich mich mit diesen Fragen auseinander setze. Um diesen recht kurzen Text schreiben zu können, erarbeitete ich eine 50-seitige Studie, speziell zu Fragen der Umwelt- und Klimaverträglichkeit der Photovoltaik.

Aber mir wurde bewusst, dass damit die Zweifel nicht beseitigt sind - es gibt wirklich noch grundlegendere Probleme des Verhältnisses von menschlicher Entwicklung und Energienutzung. Dafür muss ich aber auch wieder weiter ausholen, Literatur durcharbeiten und glücklicherweise möchten Leute aus der "Zukunftswerkstatt" sich hier auch beteiligen. Da ich in der nächsten Zeit auch andere Projekte in den Mittelpunkt meiner Arbeit stellen muss, wird dieses Energie-Projekt etwas länger dauern.

Literatur:
Exner, Andreas; Lauk, Christian; Kulterer, Konstantin (2008): Die Grenzen des Kapitalismus. Wie wir am Kapitalismus scheitern. Wien: Verlag Carl Ueberreuter.
Schlemm, Annette (2009): Ist Photovoltaik umwelt- und klimaverträglich?

Fragestellungen

wichtiger Hinweis:

Materialsammlung

Motto

Wir sind gerade dabei, von einem unverhofften Erbe zu leben, das wir in Form fossiler Brennmaterialien unter der Erde gefunden haben. Dieses Material wird sich aufbrauchen. Dauerndes Wirtschaften ist allein über die laufende Energiezufuhr der Sonne möglich.

Wilhelm Ostwald, Der energetische Imperativ, Leipzig 1912

Diskussion